- Anzeige -

Der nicht ganz ernst gemeinte Nobelpreis

Ig-Nobelpreis 2022: Das sind die abstrusesten Forschungen und Gewinner

Aktualisiert 16.09.2022 - 12:18 Uhr

0

In Harvard wird jedes Jahr ein Preis verliehen, f├╝r Forschungen, die die Menschheit jetzt nicht wirklich weiter bringen - der IG-Nobelpreis. Das sind die kuriosen Gewinner 2022.

Ig-Nobelpreis 2022: Das sind die abstrusesten Forschungen und Gewinner
┬ę Foto: shutterstock

Verstopfte Skorpione und Enten in Formation

Boston (dpa) – Skorpione mit Verstopfung, in Formation schwimmende Entlein und Crashtest-Dummys in Gestalt von Elchen: Wissenschaftliche Studien, die ┬źerst zum Lachen und dann zum Denken anregen┬╗ sollen, sind in den USA mit ┬źIg-Nobelpreisen┬╗ ausgezeichnet worden.

- Anzeige -

Wegen der Corona-Pandemie wurde die traditionell schrille Gala zum dritten Mal in Folge ausschlie├člich im Internet veranstaltet. So erhielten beispielsweise Wissenschaftler aus Brasilien und Kolumbien einen der zehn Preise f├╝r die Untersuchung der Frage, ob und wie Verstopfung die Paarungsaussichten von Skorpionen beeinflusst.

- Anzeige -

Das sind die Gewinner des Ig-Nobelpreis:

BIOLOGIE: Wie beeinflusst Verstopfung die Paarungsaussichten von Skorpionen? Das untersuchen Wissenschaftler aus Brasilien und Kolumbien.

LITERATUR: Was macht gerichtliche Dokumente so schwer verst├Ąndlich? Das analysieren Forscher aus Kanada, den USA, Gro├čbritannien und Australien.

SICHERHEITSINGENIEURWISSENSCHAFT: Hier gewann ein schwedischer Forscher f├╝r die Entwicklung eines Elch-Crashtest-Dummys.

WIRTSCHAFT: Erfolg zu haben, hat mehr mit Gl├╝ck als mit Talent zu tun – daf├╝r liefert ein Wissenschaftler aus Italien die mathematische Erkl├Ąrung.

MEDIZIN: Wie Eiscreme statt Eisw├╝rfel f├╝r Patienten, die sich einer bestimmten Form von Chemotherapie unterziehen, die m├Âglicherweise Nebenwirkungen wie Schwellungen am Mund ein wenig lindern k├Ânnen. Daran arbeitet ein Forscher aus Polen.

ANGEWANDTE KARDIOLOGIE:┬áDie Herzfrequenzen von frisch verliebten Paaren gleicht sich an, wenn sie sich zum ersten Mal treffen und zueinander hingezogen f├╝hlen. den Beweis daf├╝r liefern Wissenschaftler aus Tschechien, den Niederlanden, Gro├čbritannien, Schweden und Aruba.

- Anzeige -

INGENIEURWISSENSCHAFTEN: Wissenschaftler aus Japan f├╝r die Suche nach dem effizientesten Weg, wie Menschen ihre Finger einsetzen k├Ânnen, wenn sie einen Knauf drehen.

KUNSTGESCHICHTE:┬áÔÇ×Eine multidisziplinarische Herangehensweise an rituelle Darmsp├╝lungs-Szenen auf antiken Maya-TonwarenÔÇť haben┬áForscher aus den Niederlanden, Guatemala, den USA und ├ľsterreich studiert.

PHYSIK: Wissenschaftler aus China, Gro├čbritannien, der T├╝rkei und den USA f├╝r den Versuch zu verstehen, wie junge Enten in Formation schwimmen.

FRIEDEN: Forscher aus China, Ungarn, Kanada, den Niederlanden, Gro├čbritannien, Italien, Australien, der Schweiz und den USA f├╝r die Entwicklung eines Algorithmus der den Verbreitern von Klatsch und Tratsch dabei helfen soll zu entscheiden, wann sie die Wahrheit sagen und wann sie l├╝gen.

WIRTSCHAFT: Wissenschaftler aus Italien f├╝r die mathematische Erkl├Ąrung daf├╝r, warum meist nicht die talentiertesten Menschen, sondern die mit dem meisten Gl├╝ck Erfolg haben.

Mehr Beitr├Ąge und Themen

- Anzeige -