- Anzeige -

Coronavirus in Bayern

Corona: Das sind die Regeln f├╝r den Ski-Urlaub in Bayern

Aktualisiert 30.09.2020 - 15:35 Uhr

0

Skifahren, Snowboarden, Skitouren gehen: all das soll in diesem Winter auch in Bayern m├Âglich sein. Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat jetzt die Corona-Regeln f├╝r den Wintersport in diesem Jahr vorgestellt.

Corona: Das sind die Regeln f├╝r den Ski-Urlaub in Bayern

┬ę Foto: shutterstock

Auch in Bayern kein Apr├Ęs-Ski im Corona-Winter

┬źWintersport ist in diesem Jahr auf alle F├Ąlle verantwortbar┬╗, sagt Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen.┬áBei einer Pressekonferenz zum Wintersport-Tourismus in Bayern hat er vorgestellt, wie der Winterurlaub in Bayern in diesem Jahr sicher stattfinden kann.

- Anzeige -

Wie l├Ąuft die Ski-Saison mit Corona in Bayern ab?

Beim Skifahren gilt:

  • Beim Anstehen f├╝r Seilbahnen und Lifte soll die Abstandsregelung und Maskenpflicht gelten.
  • Tickets sollen m├Âglichst online gekauft werden.
  • Skischulen wird empfohlen, h├Âchstens zehn Sch├╝ler pro Gruppe zu unterrichten und die Gruppen nicht zu mischen.
  • Ski-Weltcups und WM-Rennen sollen wie geplant stattfinden. Die Zuschauerzahl soll allerdings begrenzt werden, um den n├Âtigen Abstand einzuhalten.
  • Apr├Ęs-Ski wird es nicht geben, aber der H├╝tten- und G├Ąstst├Ąttenbetrieb soll ge├Âffnet werden

+++ Hier nachlesen:┬áDas sind die Regeln f├╝r den Ski-Urlaub in ├ľsterreich +++


- Anzeige -

Nordische Ski-WM und Vierschanzen-Tournee finden statt

Gro├čveranstaltungen, wie die Nordische Ski-WM in Oberstdorf, sollen laut Hubert Aiwanger stattfinden, allerdings mit Einschr├Ąnkungen. Die Zuschauerzahlen werden heruntergefahren (auf maximal 2.500 Zuschauer). Au├čerdem sollen alle Athleten und Betreuer auf Corona getestet werden.

Auch die Ski-Weltcups w├╝rden nur unter sehr strengen Auflagen stattfinden. Bei der Vierschanzen-Tournee werden nach jetzigem Stand keine Zuschauer zugelassen.

- Anzeige -

Bayerische Tourismus-Branche hofft auf gute Wintersaison

F├╝r viele bayerische Hotels und Gastst├Ątten ist der Sommer zwar weit besser gelaufen als im Fr├╝hjahr bef├╝rchtet. Doch die Aussichten f├╝r den Winter sind ungewiss, weil viele G├Ąste wegen der Corona-Epidemie mittlerweile sehr kurzfristig buchen.

┬źLangfristige Planung gibt es aktuell nicht┬╗, sagte der Garmischer Hotelier Daniel Schimmer bei der Pressekonferenz.

Mit Material der dpa

Mehr Beitr├Ąge aus Coronavirus Aktuell

- Anzeige -