- Anzeige -

Polizeieinsatz

Kurioser Einsatz: Mann wird in Laden eingesperrt und anschließend von Polizei abgefĂŒhrt

Aktualisiert 14.10.2022 - 14:09 Uhr

0

Am Donnerstag kam es zu einem kuriosen Polizeieinsatz in der Innenstadt: Ein Mann wurde abgefĂŒhrt und kurze Zeit spĂ€ter wegen eines Irrtums wieder freigelassen.

Kurioser Einsatz: Mann wird in Laden eingesperrt und anschließend von Polizei abgefĂŒhrt

©pixabay

Versehentlich eingesperrt, abgefĂŒhrt und wieder freigelassen

Am Donnerstag, 13.10.2022, gegen 12:45 Uhr, erhielt die Polizei eine Mitteilung ĂŒber einen Einbruchsalarm in einem GeschĂ€ft in der Sendlinger Straße. Durch die eintreffenden Streifen wurde nun der Bereich in der Sendlinger Straße abgesperrt.
- Anzeige -

Zudem konnte eine Person im GeschĂ€ft festgestellt werden. Bei der mĂ€nnlichen Person handelte es sich um einen 38-JĂ€hrigen mit Wohnsitz in MĂŒnchen. Der in Georgien geborene Mann sprach allerdings kein Deutsch.

Mann war doch kein Einbrecher

Da sich im GeschĂ€ft mehrere Rasierer und Messer griffbereit fanden, wurde die Person unter entsprechender RĂŒcksichtnahme auf die Eigensicherung der Polizeibeamten festgenommen und zur weiteren AbklĂ€rung auf die Polizeiinspektion 11 (Altstadt) verbracht. In der weiteren AbklĂ€rung mit Nachbarn sowie den GeschĂ€ftsinhabern konnte festgestellt werden, dass der Mann wohl versehentlich im Laden eingesperrt war und es sich hierbei um keinen Einbrecher handelte. Offenbar hatte er beim Versuch, das GeschĂ€ft zu verlassen, den Alarm ausgelöst.

Der 38-JĂ€hrige wurde im Anschluss an die AbklĂ€rungen entlassen. Die Ladenbetreiber wurden entsprechend darauf hingewiesen, sich kĂŒnftig beim Verlassen des GeschĂ€ftes zu vergewissern, dass sich keine Personen mehr in den RĂ€umlichkeiten aufhalten.

Mehr BeitrÀge und Themen

- Anzeige -