- Anzeige -

Preissteigerung beim Tierarzt

Preissteigerung: So viel bezahlen Tierbesitzer ab Oktober mehr für Tierarztbesuche

Stand 02.02.23 - 14:05 Uhr

Ab Oktober steigen die Preise für Tierarztbesuche. Wie hoch die Kosten sind und für welche Dienstleistungen erfährst du bei uns.

Preissteigerung: So viel bezahlen Tierbesitzer ab Oktober mehr für Tierarztbesuche
Foto: Shutterstock

Tierarztbesuche werden ab Oktober teurer

Hunde und Katzen sind recht kostspielig in der Haltung, denn es fallen Kosten für das Futter, Tierarztbesuche und Hundesteuer an. Ab Oktober sollen die Kosten für Tierarztbesuche steigen. Durch die Anpassung der Gebühren soll der Beruf attraktiver gemacht werden.

- Anzeige -

Die Tierarztgebührenverordnung bestimmt, wie viel Geld für Leistungen von den Tierärzten berechnet werden darf. Die Kosten haben sich seit 1999 nicht geändert, was sich in Zukunft ändern soll.

Die Kosten

Die Tierarztkammer Thüringen gibt an, dass der Preis für eine allgemeine Untersuchung bei einem Hund um zehn Euro steigt. Impfungen für Hunde und Katzen verdoppeln sich von 5,77 Euro auf 11,50 Euro. Röntgenaufnahmen steigen von 26,53 Euro auf 32,07 Euro. Die Kosten können jedoch je nach Behandlung höher sein.

- Anzeige -

Gefahr von mehr Tieren in Tierheim

Tierschützer sehen eine Gefahr, dass durch die Preissteigerung mehr Tiere im Tierheim abgegeben werden oder Tiere nicht behandelt werden und unter Krankheiten leiden müssen.

Tierkrankenversicherung

Tierbesitzer sollten sich immer wieder Geld zurücklegen, um die Kosten für Tierarztbesuche zu decken. Es empfiehlt sich ebenfalls eine Tierkrankenversicherung abzuschließen, die die Leistungen übernehmen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -