- Anzeige -

Frühling in München

Saison schon gestartet: Die besten Mittel gegen Heuschnupfen

Stand 22.03.23 - 13:25 Uhr

Auch mit diesem Frühling kommt für viele der Heuschnupfen zurück. Durch den Klimawandel wird der Pollenflug immer stärker. Welche Medikamente günstig helfen, erfährst du hier.

Saison schon gestartet: Die besten Mittel gegen Heuschnupfen
©shutterstock

Heuschnupfen-Saison: Was wirklich hilft

Trotz des schönen Wetters und der höheren Temperaturen hat der Frühling für viele auch dunkle Seiten. Wer Heuschnupfen hat, muss sich mit tränenden Augen und Niesanfällen rumschlagen. Hier erfährst du, welche Medikamente dich am besten durch die Pollensaison bringen.

- Anzeige -

Welche Medikamente können helfen

Um die vom Heuschnupfen betroffene Stellen behandeln zu können, empfehlen sich Heuschnupfen-Augen­tropfen, Heuschnupfen-Nasen­sprays und Heuschnupfen-Tabletten. Die meisten dieser Medikamente kannst du rezeptfrei kaufen.

Einige davon sind bereits für kleine Kinder verwendbar. Wenn du dir nicht sicher bist, solltest du in einer Apotheke nachfragen oder in die Packungsbeilage schauen.

Preislich variieren die Medikamente stark. Um dir einen Überblick zu verschaffen, kannst du bei der Stiftung Warentest einen kompletten Test für 40 Heilmittel für 4,90 Euro freischalten. Hier wurden Medikamente für akute Linderung als auch für die Vorbeugung getestet.

- Anzeige -

Geld sparen beim Medikamentenkauf

Wenn du frei verkäufliche Medikamente, wie Augentropfen oder Nasensprays gegen Heuschnupfensymptome in Drogeriemärkten kaufst, musst du logischerweise den vollen Preis zahlen.

Wenn du allerdings ein Rezept von einem Arzt zur Verfügung hast, kannst du dir das Geld sowohl für frei verkäufliche Medikamente als auch für rezeptpflichtige beim Finanzamt zurückholen.

Ein einmaliges ärztliches Attest reicht bei chronischen Krankheiten, zu denen Allergien zählen, aus. Du musst dir also nicht vor jedem Kauf in der Apotheke ein neues Attest einholen.

Welche Medikamente sind denn günstig und rezeptfrei?

Nach der Stiftung Warentest sind diese akut-helfenden Medikamente die günstigsten:

  • gegen gereizte Augen helfen die Augentropfen Azela-Vision Sine (5,78 Euro)
  • bei verstopfter Nase hilft das Nasenspray Levocamed (8,28 Euro)
  • Für eine innerliche Stärkung helfen die Tabletten Cetidex (2,93 Euro)
- Anzeige -

Was hilft sonst gegen Heuschnupfen?

Damit du deine Wohnung möglichst pollenfrei hältst, solltest du nur morgens und abends die Fenster öffnen. In der Stadt ist die beste Uhrzeit zwischen 6Uhr und 8Uhr morgens. Auf dem Land solltest du die Fenster abends zwischen 19Uhr und 24Uhr zum Lüften öffnen.

Ein Pollenschutzgitter, welches du in fast jedem Baumarkt bekommst, kann helfen, deine Wohnung pollenfrei zu halten.

Um die Pollen aus deiner Nase zu spülen, solltest du versuchen, zweimal täglich deine Nase mit einer Nasendusche auszuspülen. Am besten machst du dies mit einer Salzlösung, die du in jeder Apotheke bekommst.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -