- Anzeige -

Corona-Krise

Abgabewelle bei Corona-Haustieren bef├╝rchtet

Aktualisiert 04.06.2021 - 10:31 Uhr

0

Tiersch├╝tzer bef├╝rchten in Folge der extremen Nachfrage nach Haustieren in Zeiten von Corona eine Abgabewelle. Erste Tierheime berichten bereits von einem solchen Ph├Ąnomen.

Abgabewelle bei Corona-Haustieren bef├╝rchtet

Foto: Annette Riedl/dpa

Erste Tierheime bereits betroffen

Berlin (dpa) – In Anbetracht von Impffortschritten und niedrigerer Infektionszahlen bef├╝rchten Tiersch├╝tzer hierzulande zahlreiche Abgaben von in der Pandemie angeschafften Haustieren.

- Anzeige -

┬źDie Tierheime berichten bereits von einigen ‚Corona-Abgaben’┬╗, sagte Lea Schmitz, Sprecherin des Deutschen Tierschutzbundes, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Wegen der entspannteren Corona-Lage gilt f├╝r Deutschland seit dieser Woche erstmals nach rund sechs Monaten wieder eine mildere Risikobewertung. F├╝r Gastronomie, Tourismus und Kulturleben werden gleichzeitig wieder Lockerungen m├Âglich.

Solche Aussichten k├Ânnten bei Tiersch├╝tzern f├╝r Unruhe sorgen. ┬źWir sind uns leider sehr sicher, dass wir Ende des Jahres die Tierheime bis unters Dach mit abgegebenen Tieren voll haben werden┬╗, so Annette Rost vom Berliner Tierschutzverein. Das Tierheim in der Hauptstadt gilt als das gr├Â├čte Europas.

- Anzeige -

Was passiert, wenn das Tier zur Last wird?

In den letzten Wochen seien bereits die ersten in der Pandemie angeschafften Hunde abgegeben worden. ┬źWir haben einen Fall, da wurde ein Sch├Ąferhund-Husky-Mix abgegeben, weil der Hund in der Pubert├Ąt ein kleiner Draufg├Ąnger geworden ist┬╗, sagte Rost. Ein gro├čes Problem sei auch der illegale Welpenhandel.

Eine ├Ąhnliche Entwicklung wie in Berlin zeigt sich zum Beispiel in M├╝nchen. In den letzten Wochen habe man bereits einige Tiere aufnehmen m├╝ssen, ┬źdie von bisherigen Haltern erst w├Ąhrend der letzten 12 bis 14 Monate, also w├Ąhrend der Pandemie, neu angeschafft wurden┬╗, sagte eine Sprecherin des dortigen Tierschutzvereins.

- Anzeige -

Mehr als 550 Tierheime in Deutschland

Nach Informationen des K├Âlner Tierschutzvereins ging dort die Nachfrage nach Katzen und Hunden ┬źstark zur├╝ck┬╗. Auf eine m├Âgliche Abgabewelle k├Ânnen sich Einrichtungen demnach meist ┬źnur schlecht┬╗ vorbereiten. Sollten die Bef├╝rchtungen eintreffen, sei nicht auszuschlie├čen, dass einzelne der mehr als 550 Tierheime in Deutschland die Tiere nicht sofort aufnehmen k├Ânnten und m├Âglicherweise Hunde oder Katzen ausgesetzt w├╝rden.

Wenn sich Hundehalter mit ihrem Tier ├╝berfordert f├╝hlen, empfiehlt die Stiftung Vier Pfoten, eine Hunde- oder Welpenschule mit dem Sch├╝tzling zu besuchen. ┬źZur ├ťberbr├╝ckung voller Arbeitstage k├Ânnen zum Beispiel Hundetagesst├Ątten aushelfen┬╗, erg├Ąnzte eine Sprecherin auf dpa-Anfrage.

Nach Einsch├Ątzung der Tierschutzstiftung werden erfahrungsgem├Ą├č Hunde vermehrt zur Urlaubssaison abgegeben. Wer sich die Corona-Zeiten mit einem Welpenkauf ertr├Ąglicher machen wollte, steht nun vor ┬źunbedachten Herausforderungen┬╗, wie die Sprecherin sagte. ┬źDie Leidtragenden sind stets die Tiere.┬╗

Mehr Beitr├Ąge aus Coronavirus Aktuell

- Anzeige -