- Anzeige -

MĂŒnchen ist zuversichtlich

Wird es ein Oktoberfest 2022 geben?

Aktualisiert 23.08.2021 - 13:07 Uhr

0

Auch in diesem Jahr musste das Oktoberfest zum zweiten Mal aufgrund der Pandemie abgesagt werden. Aber anstatt die Köpfe hĂ€ngen zu lassen, schaut MĂŒnchen positiv in die Zukunft und macht sich Gedanken, wie es 2022 wieder eine Wiesn geben kann. Hier gibt es alle Infos rund ums Thema. 

Wird es ein Oktoberfest 2022 geben?

Foto: Shutterstock

Optimistische Perspektiven fĂŒrs nĂ€chste Jahr

MĂŒnchen (dpa) – Normalerweise wĂŒrde auf der Theresienwiese der Aufbau des Oktoberfestes bald beginnen. Das grĂ¶ĂŸte Volksfest der Welt wurde aber wegen der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr wieder abgesagt. Auch das Alternativprogramm «Sommer in der Stadt» endete nach gut einem Monat am Sonntag und auf der Theresienwiese kehrt nun wieder Ruhe ein. Doch das ist noch lange kein Grund, sich nicht schon Lösungen fĂŒr das kommende Jahr zu ĂŒberlegen. 

- Anzeige -

Wiesnchef bleibt zuversichtlich

Alle Hoffnungen richten sich nun auf 2022. Schon jetzt wird darĂŒber nachgedacht, unter welchen Bedingungen die Wiesn im nĂ€chsten Jahr stattfinden könnte. «Ich bin mir sicher, dass wir eine Wiesn 2022 haben werden», sagte der Wiesnchef und MĂŒnchner Wirtschaftsreferent Clemens BaumgĂ€rtner (CSU) der Deutschen Presse-Agentur. «Unsere Aufgabe ist es, an den Voraussetzungen zu feilen.»

Vorstellbar seien bestimmte Zugangsregeln und eine digitale Überwachung, sagt BaumgĂ€rtner. Er halte es tendenziell fĂŒr möglich, dass das Volksfest mit Geimpften und Genesenen gefeiert werden könne. Eine Wiesn mit AbstĂ€nden und Masken sei fĂŒr ihn kaum vorstellbar. Die Wiesn werde im nĂ€chsten Jahr nicht die einzige Großveranstaltung unter Corona-Bedingungen sein. Insofern wĂŒrden auch anderswo Maßnahmen und Techniken entwickelt, um einen sicheren Ablauf zu gewĂ€hrleisten. Auch daran könne man sich orientieren.

- Anzeige -

Wo ein Wille ist ist auch ein Weg 

MĂŒnchens OberbĂŒrgermeister Dieter Reiter (SPD) hatte bereits im Juni in einer Online-BĂŒrgersprechstunde gesagt, zwei Jahre ohne Oktoberfest seien genug. Er wolle eine Wiesn 2022. Dazu solle mit Fachleuten ein Konzept erstellt werden. Schließlich wolle er das Anzapfen nicht verlernen.

Sechs Millionen Besucher lockte das grĂ¶ĂŸte Volksfest der Welt vor der Pandemie an, ein Teil von ihnen kam von weit her: aus den USA etwa, aus China, Russland und Australien – in Corona-Zeiten ein zusĂ€tzliches Risiko. Die meisten Besucher kĂ€men allerdings aus MĂŒnchen und dem Umland, sagt BaumgĂ€rtner. «Wir haben internationale GĂ€ste, auf die wir stolz sind. Aber zahlenmĂ€ĂŸig ist das der kleinste Teil.»

Optimismus auch bei Wirten und Schaustellern

Wirte und Schausteller schauen optimistisch auf 2022 – nicht zuletzt kostet die Einlagerung der Festzelte und FahrgeschĂ€fte betrĂ€chtliche Summen. «Wir denken positiv! Auch die Stadtspitze will unbedingt vermeiden, dass das Oktoberfest ein drittes Mal abgesagt wird», sagt der zweite Wiesnwirte-Sprecher, Christian Schottenhamel. «Ich denke auch, dass wir in 2022 noch mit den Auswirkungen der Pandemie zu tun haben werden. Aber wir werden damit auch lernen umzugehen», sagt er. «Ich gehe fest davon aus, dass die Wiesn 2022 stattfinden wird.»

- Anzeige -

Experten bleiben vorsichtig

Wissenschaftler Ă€ußern sich noch zurĂŒckhaltend ĂŒber die Chancen auf eine Wiesn 2022. «In der Tat scheint mir aus infektiologischer Sicht derzeit keine seriöse Aussage möglich», sagte der Pandemiebeauftragte des Klinikums rechts der Isar der Technischen UniversitĂ€t MĂŒnchen, Christoph Spinner, der dpa. Die Entwicklung der Pandemie sowie von besorgniserregenden Virusvarianten, der Impffortschritt und viele Faktoren mehr spielten eine Rolle in der Risikobetrachtung.

«Und am Ende muss die Risiko-, NutzenabwĂ€gung dann politisch getroffen werden. Wir sind aus meiner Sicht in der Pandemie gut gefahren, die BetrachtungszeitrĂ€ume kĂŒrzer und ĂŒberschaubarer zu halten», sagt Spinner. Und bis zur nĂ€chsten Wiesn ist es noch eine Weile hin: Sie soll vom 17. September bis zum 3. Oktober 2022 stattfinden.

Mehr BeitrÀge und Themen

- Anzeige -