- Anzeige -

Sommer, Sonne, Seevergnügen

In diesen Seen kannst du in und um München gut baden

Aktualisiert 25.07.2022 - 13:57 Uhr

0

Der Sommer steht kurz vor der Tür! Passend dazu haben wir hier die besten Badeseen rund um München zusammengestellt, die du unbedingt mal auschecken solltest!

In diesen Seen kannst du in und um München gut baden

© Shutterstock

Diese Badeseen solltest du kennen

Was gibt es im Sommer schöneres als sich mit den Freunden und der Familie am See zu treffen? Wenn auch du eine Abwechslung zu Isar und Eisbach suchst, haben wir hier einen Überblick schöner Seen in und um München!

- Anzeige -

Der Feringasee

In Unterföhring liegt der Feringasee, der größte Badesee in unmittelbarer Nähe Münchens. Dort warten jede Menge Freizeitaktivitäten, wie zum Beispiel Beachvolleyball und Windsurfen auf dich. Es empfiehlt sich, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin zu fahren. Es gibt im östlichen Teil zwar auch jede Menge Parkplätze, die sind aber kostenpflichtig.

Der Lußsee

Im Nordwesten Münchens erstreckt sich der Lußsee, der zwischen dem Langwieder See und Birkensee liegt. Als einer der saubersten Seen Münchens zeichnet ihn vor allem die ausgezeichnete Wasserqualität aus. Hier findest du viele Familien mit ihren Kindern, die im flachen Wasser gut schwimmen lernen können. Zusätzlich gibt es auch zwei Spielplätze für die Kids und jede Menge Platz für weitere Freizeitaktivitäten. 

Der Langwieder See

Nur einen Katzensprung vom Lußsee entfernt findest du den Langwieder See. Am Südufer bietet dieser mit Volleyball- und Fußballplätzen und einer Grillzone viele Freizeitangebote, die überwiegend von jungen Menschen genutzt werden. Aufgrund der zentralen Lage direkt an der A8 kann es hier an schönen Tagen allerdings sehr voll werden. Deshalb: Wer mit dem Auto anreisen will, sollte früh losfahren, um noch einen begehrten Parkplatz zu ergattern.

- Anzeige -
Poschinger Weiher

Suchst du nach einer Naturoase, wo du dich so richtig schön entspannen kannst? Dann solltest du dem Poschinger Weiher einen Besuch abstatten. Er liegt in herrlicher Lage, im Norden Unterföhrings, direkt an der Isar. Die meisten Besucher kommen mit dem Radl zum Weiher, indem sie einfach von der Innenstadt am Isarufer entlang Richtung Norden fahren. Einige Uferabschnitte sind mit Sand aufgeschüttet und daher perfekt für kleine Kinder geeignet. Am Westufer gibt es zusätzlich noch ein paar Tischtennisplatten.

Unterschleißheimer See

Mitten im Landschaftsschutzgebiet Riedmoos liegt der Baggersee in Unterschleißheim. Unter den vielen Bäumen findest du dort garantiert ein schattiges Plätzchen. Dir wird am Unterschleißheimer See aber noch viel mehr geboten: Alleine der eigene Kinderstrand ist da ein echtes Highlight. Der Volleyballplatz, die Tischtennisplatten und das Restaurant mit Biergarten machen den See zu einem perfekten Badeplatz.

- Anzeige -

Wörthsee

Ein weiterer schöner Badesee im Münchner Umland ist der Wörthsee, welcher auch mit der S-Bahn super zu erreichen ist. Hier erwarten dich mehrere große Strandbäder, türkisgrünes Wasser mit einer durchschnittlichen Temperatur von 22 Grad und zahlreiche Restaurants – fast wie in Italien also. Es gibt zudem auch noch Bootsverleihe und die Möglichkeit, eine Segel- und Surfschule zu besuchen.

Riemer See

Im Zuge der Bundesgartenschau 2005 entstand hier der Riemer See, der mit Volleyballfeldern, Strandcafés, Kiesstrand und Liegewiese zahlreiche Besucher anlockt. Besonders das Ostufer ist sehr beliebt bei Familien mit Kindern. Dort liegt ein breiter Kiesstrand, der aber nach einigen Metern in eine große Wiese übergeht. Allerdings solltest du dir im Hochsommer unbedingt einen Sonnenschirm mitnehmen, da die Schattenflächen ziemlich begrenzt sind.

Heimstettener See in Feldkirchen

Der Heimstettner See ist ein kleiner, gefragter See im Landkreis München. Mit einer Badeinsel im See, Tischtennisplatten und einem Spielplatz an der Nordseite, eignet er sich auch für Kinder. Für einen Snack zwischendurch hat die Gaststätte mit Biergarten geöffnet. 

Barmsee bei Krün 

Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen kann man nicht nur Baden, sondern auch die Berge bewundern. Das Karwendel, das Erstgebirge und Wettersteingebirge kann man vom Ufer aus sehen. Die Badestelle ist nur zu Fuß zu erreichen. Badegäste, die mit dem Auto anreisen, können ihr Auto am Südufer in der Ortschaft parken. Eine große Liegefläche ist am Nordufer vorhanden. 

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -