- Anzeige -

Zoo M├╝nchen

Flamingo-K├╝ken im Tierpark Hellabrunn

Aktualisiert 23.05.2018 - 15:18 Uhr

0

Der Sommer steht sprichw├Ârtlich vor der T├╝r ÔÇô in der Tierwelt hat sich alles auf Nachwuchs eingestellt. Ganz vorne mit dabei sind die Flamingos im Tierpark, denn dort wird momentan flei├čig gebr├╝tet und geschl├╝pft.

Flamingo-K├╝ken im Tierpark Hellabrunn

┬ę Foto: Tierpark Hellabrunn / Maria Fencik

So niedlich ist der Flamingo-Nachwuchs

Sie sind klein, grau, flauschig und noch etwas wackelig auf den Beinen: Bereits 16 Flamingo-K├╝ken sind in den vergangenen zwei Wochen in Hellabrunn aus ihren Eiern geschl├╝pft und weitere k├Ânnen noch folgen.

- Anzeige -

Die langbeinigen und grazilen Flamingos bebr├╝ten derzeit auf selbst gebauten Schlammkegeln noch weitere Eier aus. Und dabei geht es ziemlich laut zu: Die dichte Nachbarschaft und das laute Geschnatter, das sich f├╝r Menschen oft nach Gezeter und Geschrei anh├Ârt, ist f├╝r Flamingos wichtig, damit Brutstimmung aufkommt. Und die Enge sch├╝tzt den Nachwuchs nicht zuletzt vor Feinden.

Die Eltern versorgen ihre Flamingo-K├╝ken

Im Tierpark Hellabrunn leben aktuell mehr als 100 Rote und Rosa Flamingos. Dies sind die beiden gr├Â├čten Flamingoarten ÔÇô umso zarter und kleiner wirkt daneben ein frisch geschl├╝pftes K├╝ken mit einer Scheitelh├Âhe von etwa 15 cm.

┬ę Foto:┬áTierpark Hellabrunn / Maria Fencik

Ein Flamingo-K├╝ken schl├╝pft innerhalb von rund 30 Tagen und wird von beiden Eltern umsorgt. Sowohl die Mutter als auch der Vater produzieren im oberen Verdauungstrakt eine sogenannte Kropfmilch, die das K├╝ken mit allen notwendigen N├Ąhrstoffen versorgt.

Bereits nach einer Woche laufen die Kleinen sicher auf ihren ÔÇô im Vergleich zu den ausgewachsenen Flamingos ÔÇô relativ kurzen, aber kr├Ąftigen Beinen.

Ab einem Alter von etwa zwei Wochen sieht man die K├╝ken bereits mit Altersgenossen zusammenstehen ÔÇô wie in einem Kindergarten. Sie warten dann als Gruppe darauf, dass die Eltern kommen, um sie zu f├╝ttern.

┬ę Foto:┬áTierpark Hellabrunn / Maria Fencik

Bereits nach einem halben Jahr sind Flamingos ausgewachsen. Allerdings beginnt sich ihr Gefieder erst mit der Geschlechtsreife im Alter von zwei bis drei Jahren rosa oder rot zu f├Ąrben. Flamingos lagern Carotinoide bestimmter Algen und kleiner Krebse als Farbstoff in ihren Federn ein.

Buntes Treiben f├╝r die Besucher

Das Naturschauspiel auf der Flamingo-Insel ist definitiv einen Besuch im Tierpark Hellabrunn wert. Den Besten Blick hat man derzeit von der Terrasse des zu Saisonbeginn neu gestalteten Caf├ę Flamingo. Mit etwas Gl├╝ck kann man sogar dabei zusehen, wie ein K├╝ken aus seinem Ei schl├╝pft.

Mehr Beitr├Ąge und Themen

- Anzeige -