- Anzeige -

Kunst und Kultur

Das steckt hinter den wei├čen Hemden vorm Isartor

Aktualisiert 09.08.2021 - 14:27 Uhr

0

Bestimmt ist dir das Ger├╝st mit den wei├čen Hemden am Isartor schon im Vorbeigehen aufgefallen. Warum es sich lohnt das Ganze aus der N├Ąhe zu betrachten und was genau dahinter steckt erf├Ąhrst du hier.┬á

Das steckt hinter den wei├čen Hemden vorm Isartor

Foto: 95.5 Charivari

Kunstinstallation mit besonderer Botschaft

Das Kunstwerk, welches aktuell vorm Isartor zu bestaunen ist, ist auf jeden Fall ein Blickfang. Es besteht aus einem Ger├╝st an dem wei├če Hemden und T-Shirts befestigt sind und Infotafeln zu deutschen K├╝nstlern wie Georg Bl├Ądel, Luise Rinser oder Karl Valentin.

- Anzeige -

Vom 5. August bis zum 11. November kannst du dir die Kunstinstallation von Christian Springer anschauen. Sie tr├Ągt den Titel "Ja, unsere wei├čen Westen!" und soll an das Gesetz zu Entnazifizierung, welches vor 75 Jahren in Kraft getreten ist, erinnern.

Diese wichtige Botschaft steckt hinter den Hemden

Der Sinn hinter dem Gesetz zur Befreiung von Nationalsozialismus und Militarismus war es, die deutsche Demokratie zu f├Ârdern. Die Besatzungsm├Ąchte wollten so ein St├╝ck Verantwortung an Deutschland zur├╝ckgeben. Au├čerdem sollten dadurch ehemalige Nationalsozialisten aus ├Âffentlichen ├ämtern und F├╝hrungspositionen entfernt, zur Rechenschaft gezogen und zu einer Wiedergutmachung┬áverpflichtet werden.

Foto: 95.5 Charivari

Die Installation ist eine Zusammenarbeit zwischen dem K├╝nstler Christian Springer und dem Valentin-Karlstadt-Mus├Ąum. Zus├Ątzliche Unterst├╝tzung haben sie dabei von dem Valentin Karlstadt F├Ârderverein und dem Kulturreferat der Stadt M├╝nchen erhalten.

Wenn du also das n├Ąchste mal am Isartor vorbeigehst, kannst du dir die gelungene Installation ja mal genauer anschauen und sicherlich einiges daraus mitnehmen.

Mehr Beitr├Ąge aus M├╝nchen aktuell

- Anzeige -