- Anzeige -

Erkältungstee Tipps

Teesorten – Diese helfen gegen Erkältungssymptome

Aktualisiert 09.01.2023 - 14:11 Uhr

0

Viele Teesorten können Erkältungssymptome lindern und du kannst sogar Husten und Schnupfen vorbeugen. Welche Teesorten du unbedingt ausprobieren solltest, erfährst du hier.

Teesorten – Diese helfen gegen Erkältungssymptome
©shutterstock

Erkältungstees – Diese helfen bei Grippesymptomen

Gerade in der kalten Jahreszeit erkälten sich viele Menschen und werden von der Grippe geplant. Da helfen Wärme, viel Ruhe und der richtige Tee. Um gezielt bestimmte Symptome zu vermeiden oder um einfach nur vorzubeugen, kannst du Tees aus Heilpflanzen benutzen.

- Anzeige -

Besonders wirksame Tees bei Erkältungs- und Grippesymptomen:

  • Bei den ersten Symptomen oder zur Vorbeugung eignet sich Echinacea besonders gut. Die Heilpflanze stärkt das Immunsystem und kann so einen stärkeren Ausbruch verhindern.
  • Wenn du schon an Gliederschmerzen und Fieberschüben leidest, eignet sich eine Mischung aus Lindenblütentee und Holunderblütentee. Die Kombination wirkt schweißtreibend und fiebersenkend. Außerdem hilft die Linde beim Schlafen, während Holunder schmerzstillend wirkt.
  • Anis und Fenchel wirken beruhigend auf den Magen und lösen Schleim
- Anzeige -
  • Ingwertee: wirkt entzündungshemmend, schleimlösend und schmerzstillend
  • Durch Hagebutten, Birkenblätter oder Zitrone kannst du deinen Erkältungstee zusätzlich mit Vitamin C anreichern. Da Vitamin C jedoch sehr hitzeempfindlich ist, solltest du die Zutaten erst später hinzufügen.
  • Ein Cistustee aus Zistrosen kann auch vorbeugend helfen und sorgt dafür, dass sich Krankheitserreger nicht weiter vermehren
- Anzeige -

Erkältungstee bei Husten

Auch gegen Husten gibt es einige Heilpflanzen, die helfen können. Aber gegen einen fiesen Hustenreiz hilft nichts besser als viel Tee.

  • Thymian: hilft den Bronchialschleim zu lösen, damit du ihn leichter abhusten kannst; außerdem hat er eine krampflösende und eine entzündungshemmende Wirkung
  • Pfefferminze: beruhigt und befreit die Atemwege und hat ebenfalls eine antibakterielle Wirkung
  • Spitzwegerich: ein guter Helfer bei trockenen Hustenerkrankungen wie Reizhusten
- Anzeige -

Worauf du beim Kauf achten solltest?

In den meisten Fällen gibt es bereits Mischungen für Erkältungstees zu kaufen. Damit die Heilpflanzen aber wirklich nützlich sind, werden eher lose Tees empfohlen. Das liegt daran, dass die gemischten Tees aus den Supermärkten einen geringeren Anteil der Heilpflanzen haben. Getrocknete Blätter bekommst du meistens in Apotheken.

Die genannten Kräuter sind tatsächlich alles heimische Heilpflanzen. Du könntest diese also alle problemlos in deinem Garten oder auf deinem Balkon anpflanzen. Viele Pflanzen kannst du auch sammeln.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -