- Anzeige -

E-Zigarette

Neuer Trend: Wie gefährlich sind elektronische Zigaretten?

Aktualisiert 08.08.2022 - 09:18 Uhr

0

Wenn man auf den Straßen unterwegs ist, steigt einem mittlerweile ein fruchtiger Duft in die Nase. Wir erklären dir, was es mit den E-Zigaretten auf sich hat, aus denen dieser Duft kommt.

Neuer Trend: Wie gefährlich sind elektronische Zigaretten?
Foto: Shutterstock

Die E-Zigarette ein harmloser Trend oder schädlich? 

Das fruchtige Aroma, das momentan in der Luft liegt, kommt von E-Zigaretten, die gerade sehr beliebt sind. Besonders bei der Generation Z sind die sogenannten Vapes sehr gefragt.

Was ist ein Vape?

Ein Vape ist eine elektrische Zigarette. Sie besteht aus einem Verdampfer mit einem Heizelement, einem kleinen Tank mit der zu verdampfenden FlĂĽssigkeit (Liquid), einem Akku und einem MundstĂĽck.

- Anzeige -

Wie funktioniert eine elektronische Zigarette?

Im Vergleich zu einer normalen Zigarette wird bei einer E-Zigarette kein Tabak verbrannt, sondern das Liquid erhitzt und verdampft.

Wie schädlich sind E-Zigaretten?

Elektronische Zigaretten enthalten im Vergleich zu einer Tabak-Zigarette weniger gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe. Trotzdem können von einer E-Zigarette langfristige, gesundheitsgefährdende Schäden entstehen. Beim Erhitzen des Liquids entsteht ein Aerosol. Darin befinden sich feine Flüssigkeitspartikel, die über die Atemwege in den Körper gelangen und dem Herz-Kreislauf-System schaden können. Bei nikotinfreien Liquids ist ebenfalls das Aerosol enthalten.

- Anzeige -

Sind E-Zigaretten besser als herkömmliche Zigaretten?

Da in E-Zigaretten weniger Schadstoffe vorhanden sind als in einer Tabak-Zigarette, ist Dampfen möglicherweise weniger gefährlich als Rauchen. Das gilt aber nur bei einer kontrollierten Anwendung. Es sollte nicht vergessen werden, dass E-Zigaretten keineswegs harmloser sind und langfristige Folgen für die Gesundheit haben können.

Mehr Beiträge aus Gesundheit & Körper

- Anzeige -