- Anzeige -

Kühle Musthaves

Das sind die Eistrends 2019

Stand 24.01.23 - 20:22 Uhr

0

Was könnte bei dem  warmen  Wetter der letzten Tage für eine bessere Erfrischung sorgen als ein leckeres Eis? Damit deinem Gaumen nicht langweilig wird haben wir für dich die neuesten Tipps, Trends und Adressen rund um die kühle Süßspeise.

Das sind die Eistrends 2019

Von Gesund bis Ausgefallen

- Anzeige -

Bubble Waffle Eis

© Foto:  frogis frozen yoghurt / Facebook

Bubble Tea war gestern – diesen Sommer ist die Bubble Waffle dein eiskaltes Musthave! Statt einer herkömmlichen Eiswaffel erhältst du hierbei eine warme, frischgebackene Eierwaffel, in welcher dein Eis serviert wird. Der Name rührt von dem luftpolsterfolienählichen Aussehen der Waffel. Auch in München kannst du diesen Trend aus Hong Kong und London probieren: Unter dem Namen „ Egg Waffle“ bekommst du bei „frogis“ in den Stachus Passagen eine heiße Waffel mit Frozen Yoghurt und Toppings deiner Wahl.

Hummus- und Avocado Eis

Dir sind Hummus und Avocado nur in salziger Variante geläufig? Dann mach dich auf einen Perspektivwechsel gefasst. Dieses Jahr schwappt der Trend von Hummuseis aus arabischen Eisdielen über das Internet auch zu uns. Zu kaufen gibt es die süße Kichererbsenmasse zwar hier noch in keiner Eisdiele, jedoch lässt sie sich auch einfach selbst herstellen

Ebenfalls eher in der herzhaften Küche heimisch: die Trendfrucht Avocado.

Jetzt wird diese zu einem kühlen Dessert verarbeitet und ist bereits in ausgewählten Eisdielen erhältlich. Für Münchner bietet unter anderem das vegane Restaurant „Max Pett“ in seiner Dessertkarte die grüne Frucht in eiskalter Form an. Lässt sich genauso gut einfach selbst machen, zum Beispiel mit diesem Rezept hier

Protein- und Lighteis

Für Fitnessfreaks und alle die es werden wollen sind diese Eissorten ideal! Egal, ob kalorienreduzierter durch Steviablätter oder mit zusätzlichem Protein: Die deutschen Supermärkte erweitern auch 2019 ihr Eissortiment mit immer mehr proteinreichen Eissorten. Bei Kaufland sind schon seit vergangenem Jahr diverse Sorten der Eismarke „Protami“ zu haben und bei Rewe erhältst du seit Kurzem leckere Eiscreme mit wenigen Kalorien von der Marke „Breyers Delights“.

Veganes Eis

© Foto: IceDate / Facebook

Eis ohne tierische Produkte verbreitet sich auch in diesem Jahr weiterhin in der ganzen Stadt. Ob normales Fruchtsorbet wie Mango, Himbeere oder Zitrone vom Eismann um die Ecke oder gesundem Eis auf der Basis von Nüssen in speziellen Eisdielen – für Veganer sind die Möglichkeiten einer süßen Abkühlung mittlerweile nahezu grenzenlos.

In München kommst du beispielsweise bei „ice Date“ in der Amalienstraße in den Genuss von veganem Eis aus Datteln und Nüssen oder kannst bei „Bartu“ sowohl veganes als auch Milcheis in Bioqualität schlemmen. Ebenso bieten der Verrückte Eismacher und das Eiscafé „Eismeer“ vegane Sorten an. Abgesehen davon bieten auch fast alle Supermärkte Sorten ohne tierische Inhaltsstoffe, mittlerweile auch von „herkömmlichen“ Herstellern wie Magnum oder Ben & Jerrys. 

- Anzeige -

Essbare Eislöffel

© Foto: Spoontainable / Facebook

Der Trend geht zur Nachhaltigkeit, das ist auch 2019 brandaktuell. Überall wird der Konsument ermahnt, seinen Plastikverbrauch einzudämmen. Wer sich des Öfteren ein Eis zum Mitnehmen holt weiß: Auch beim Genuss von leckerem Eis macht dieses Thema keinen Halt. Vor allem durch die Plastikeislöffel, aber auch Becher aus Pappe oder Plastik produzieren Eisdielen jedes Jahr viel Müll.

Eine Alternative brachte 2018 das Stuttgarter Startup „Spoontainable“ auf den Markt.
Die Studentinnen Julia Vermeer und Julia Piechotta entwickelten in Ihrer WG-Küche essbare Eislöffel. Heute leiten sie das 7-köpfige Unternehmen.

Die von ihnen produzierten Löffel bestehen hauptsächlich aus Fasern der Kakaoschale und schmecken nach Schokolade. Sie sind eine vegane, zuckerfreie Alternative zu herkömmlichen Plastiklöffeln. Die Firma wirbt damit, dass diese für bis zu 60 Minuten im Eisdessert verbleiben zu können. Und danach vom Verbraucher verspeist werden, ohne lästigen Plastikmüll zu hinterlassen.

Auch im Münchner Umland ist der leckere Löffel bereits zu haben: Im Café „Samstagskinder“ in Dachau kannst du dein Eis nachhaltig löffeln.
Einen Überblick, wo sogenannte „spoonies“ zu kaufen sind und weitere Infos findest du hier.

Du hast Lust auf mehr? Dann findest du hier exkusive Eisrezepte zum selber machen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -