- Anzeige -

KI-Musik

Songs von Freddie Mercury oder Michael Jackson: Wie entsteht KI-generierte Musik?

Stand 19.05.23 - 08:52 Uhr

Künstliche Intelligenz macht jetzt Musik - und bringt teilweise sogar verstorbene Künstler mit neuen Songs zurück. Wie ist das möglich?

Songs von Freddie Mercury oder Michael Jackson: Wie entsteht KI-generierte Musik?
©Canvas

Musik, die so nie produziert wurde

Ein großer Trend derzeit in sozialen Medien: KI-generierte Musik. Künstliche Intelligenz lässt Michael Jackson oder Freddie Mercury neue Songs singen, die es so niemals gab. 

- Anzeige -

Sie entsteht durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen. Und die Songs klingen teilweise jetzt schon sehr realistisch. Besonders beliebt ist derzeit ein Feature von Drake und The Weekend mit dem Titel „Heart On My Sleeve“ – so beliebt, dass Musik-Labels den Song immer wieder von YouTube löschen lassen.

 

KI-generierte Musik: So entsteht sie

Wie kann also ein Song entstehen, den es so gar nicht gibt, den die Künstler so nie gesungen haben? Der Prozess braucht vor allem Zeit und Rechenleistung.

  • Datensammlung: Um eine KI zu trainieren, werden zunächst große Mengen an Musikdaten benötigt. Das können bestehende Songs, Melodien, Harmonien oder ganze Musikstücke sein.
  • Datenreinigung und Vorbereitung: Die gesammelten Musikdaten werden analysiert, bereinigt und in ein geeignetes Format gebracht, das von der KI verarbeitet werden kann. Dies kann beispielsweise die Umwandlung von Audiodateien in MIDI-Dateien beinhalten, die musikalische Informationen in einer strukturierten Form enthalten.
  • Modelltraining: Anschließend wird ein KI-Modell erstellt und trainiert. Das Modell lernt, Muster und Strukturen in den trainierten Musikdaten zu erkennen.
- Anzeige -
  • Generierung von Musik: Nachdem das Modell trainiert wurde, kann es verwendet werden, um neue Musik zu generieren. Dazu gibt man dem Modell eine Startsequenz oder einen musikalischen Kontext vor und lässt es darauf basierend neue Melodien, Harmonien oder vollständige Stücke generieren. Das Modell nutzt dabei das gelernte Wissen aus dem Training, um Musik zu erzeugen, die dem Stil und den Mustern der trainierten Daten ähnelt.
  • Anpassung und Verfeinerung: Die generierte Musik kann anschließend überprüft, angepasst und verfeinert werden. Musikproduzenten oder Komponisten können die generierten Ideen weiterentwickeln, arrangieren oder mit eigenen Elementen ergänzen, um das endgültige Musikstück zu erstellen.

Es ist wichtig zu beachten, dass KI-generierte Musik immer noch von Menschen überprüft und gesteuert werden muss, da die KI allein nicht immer perfekte Ergebnisse liefert. Die menschliche Kreativität und Expertise spielen eine wichtige Rolle bei der Bewertung und Verfeinerung der generierten Musik.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -