- Anzeige -

Post zu Weihnachten

DHL, Hermes und Co.: Das sind die Paket-Fristen vor Weihnachten!

Stand 19.12.23 - 08:32 Uhr

Weihnachten rückt immer näher. Damit Geschenke für deine Liebsten rechtzeitig ankommen, solltest du ein paar Deadlines beachten.

DHL, Hermes und Co.: Das sind die Paket-Fristen vor Weihnachten!
©shutterstock

Diese Fristen solltest du bei Amazon, Hermes und Co. beachten

Langsam, aber sicher rückt Weihnachten immer näher. Und damit auch die Zeit der Geschenke – und des Stresses, Geschenke zu besorgen.

- Anzeige -

Damit du nicht so stark in die Bredouille kommst, ist es ratsam, Geschenke möglichst früh zu bestellen. Je früher du dich darum kümmerst, umso früher sollten Online-Bestellungen auch ankommen – und du machst dir weniger Sorgen. Doch wann muss man spätestens bestellen, damit alles rechtzeitig zu Weihnachten da ist?

Deadlines für Bestellungen und Briefe bei der Deutschen Post

Damit alles rechtzeitig da ist, erklärt ein Sprecher der Deutschen Post gegenüber 95.5 Charivari, welche Fristen du beachten solltest:

Pakete und Briefe im Inland

  • Briefe und Postkarten bis spätestens 21. Dezember aufgeben
  • Pakete bis spätestens 20. Dezember aufgeben

Ausland: Briefe

  • Im EU-Ausland bis spätestens 13. Dezember aufgeben
  • Außerhalb der EU bis spätestens 6. Dezember aufgeben
- Anzeige -

Ausland: Pakete

  • Nachbarländer bis 14. Dezember (im Normalservice, ohne Frankreich)
  • sonstiges EU-Ausland bis 11. Dezember
  • außerhalb der EU bis 28. November (mit Premium-Service bis 5. Dezember)

Deadlines für Hermes

  • Inland-Pakete bis 19. Dezember um 12 Uhr aufgeben
  • Pakete im EU-Ausland bis 11. Dezember aufgeben

Weitere Deadlines

  • DPD: 20. Dezember bis spätestens 12 Uhr
  • GLS: 20. Dezember bis spätestens 12 Uhr
  • DHD: 20. Dezember bis spätestens 12 Uhr
- Anzeige -

Wie verpacke ich mein Paket richtig?

Falls du einen gebrauchten Karton verwendest, dann prüfe dessen Stabilität und entferne vor dem erneuten Versand alle alten Strichcodes und Paketaufkleber.

Der Inhalt des Pakets muss so gut gepolstert sein, dass er beim Sturz aus Hüfthöhe unbeschädigt bleibt. Am besten du machst vor dem Abschicken einen Schütteltest, indem du dein Paket über deinen Kopf schüttelst. Der Inhalt darf dabei nicht klappern oder verrutschen.

Außerdem solltest du kein Bargeld oder Geschenkgutscheine per Paket oder Brief verschicken. Selbst wenn Diebstähle selten sind, sie passieren trotzdem. Um keine Posträuber anzulocken, wähle eine neutrale Verpackung und dekoriere dein Weihnachtspaket oder -Brief nicht.

Wie sollten Gutscheine oder Geld verschickt werden?

Am optimalsten ist es natürlich, wenn du den Geldbetrag per Banküberweisung verschickst – so wird er auf jeden Fall nicht entwendet. Falls das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist, dann empfehlen wir dir, das Geld oder den Gutschein als Wertbrief zu verschicken. Somit ist der Briefinhalt versichert – was er bei einem einfach frankiertem Umschlag nicht ist.

Weitere Tipps

  • Name und Adresse müssen vollständig und gut lesbar sein. Sie sollten auf weißem Hintergrund – idealerweise gedruckt – stehen. Mit Handschrift geschriebene Adressen auf farbigen Briefumschlägen können nicht immer von den Maschinen gelesen werden – sie müssen dann händisch sortiert werden, was die Laufzeit verlängert.
  • Geschenke am besten an eine Packstation oder einen Ablageort liefern lassen.
  • Pakete nicht lange in der Filiale oder Packstation liegen lassen, bitte schnell abholen!
  • Post vorab online frankieren. Digital und ganz ohne Drucker

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -