- Anzeige -

Coronavirus in GB

In Gro├čbritannien starten die ersten Corona-Impfungen – so laufe die Vorbereitungen

Aktualisiert 07.12.2020 - 15:20 Uhr

0

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am Wochenende waren in Gro├čbritannien die ersten Boxen mit den Impfdosen angekommen. Ab Dienstag sollen die ersten Menschen gegen Corona geimpft werden.

In Gro├čbritannien starten die ersten Corona-Impfungen – so laufe die Vorbereitungen

Dieser Impfpass wird Patienten nach einer Impfung gegen COVID-19 ausgeh├Ąndigt. Als erstes Land hat Gro├čbritannien den Corona-Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer zugelassen. Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa

Am Dienstag ist ┬źV-Day┬╗

London (dpa) – In Gro├čbritannien sollen an diesem Dienstag die ersten Menschen gegen Corona geimpft werden. Vor dem Start laufen die Vorbereitungen in mehreren Dutzend Krankenh├Ąusern auf Hochtouren.

- Anzeige -

Am Wochenende kamen – unter anderem in einem Krankenhaus im S├╝den von London – Boxen mit den ersten Impfdosen an. Das Vakzin von Biontech und Pfizer stellt die Beh├Ârden vor eine logistische Herausforderung, da es bei minus 70 Grad Celsius gek├╝hlt werden muss.

Die britische Regierung will das in Belgien produzierte Pr├Ąparat notfalls mit Milit├Ąrflugzeugen einfliegen, damit es nicht im bef├╝rchteten Brexit-Verkehrschaos stecken bleibt.

- Anzeige -

Wer wird in┬áGro├čbritannien zuerst geimpft?

Ab Dienstag – vom britischen Gesundheitsminister bereits euphorisch als ┬źV-Day┬╗ (V f├╝r ┬źVaccination┬╗, auf deutsch: ┬źImpfung┬╗) bezeichnet – sollen zun├Ąchst ├ťber-80-J├Ąhrige, Mitarbeiter in Pflegeheimen sowie besonders gef├Ąhrdetes medizinisches Personal geimpft werden. Geimpfte erhalten eine Impfkarte als Nachweis, die gleichzeitig als Erinnerung an den zweiten Impftermin rund drei Wochen nach dem ersten erinnern soll.

F├╝r den Gro├čteil der Bev├Âlkerung werde es jedoch noch weit bis ins neue Jahr dauern, bis sie geimpft werden k├Ânne, hie├č es vom nationalen Gesundheitsdienst NHS. Gr├Â├čere Impfzentren – etwa in Fu├čballstadien – sollen erst er├Âffnet werden, wenn gr├Â├čere Mengen des Impfstoffs zur Verf├╝gung stehen.

Das Impfprogramm werde ┬źein Marathon, kein Sprint┬╗, sagte NHS-Chef Stephen Powis. Der medizinische Regierungsberater Chris Whitty begr├╝├čte den Beginn des Programms und sagte, es f├╝hle sich an ┬źwie der Anfang vom Ende┬╗.

- Anzeige -

Impfstoff f├╝r ein Drittel der Bev├Âlkerung

Gro├čbritannien war in der vergangenen Woche vorgeprescht und hatte als erstes Land per Notfallzulassung dem Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech und des US-Pharmakonzerns Pfizer eine Freigabe erteilt. Insgesamt hat das Land 40 Millionen Dosen des Vakzins bestellt – also genug f├╝r 20 Millionen Briten, das entspricht etwas weniger als einem Drittel der Bev├Âlkerung.

Auch europ├Ąische Zulassung noch im Dezember?

Von der Europ├Ąische Arzneimittel-Agentur Ema wird die wichtige Entscheidung ├╝ber eine Zulassung des Biontech/Pfizer-Impfstoffs ebenfalls noch im Dezember erwartet. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte betont, die EU habe sich f├╝r ein gemeinsames Vorgehen entschieden.

Mehr Beitr├Ąge und Themen

- Anzeige -