- Anzeige -

MĂŒnchens "SpĂ€tis"

Nach Ladenschluss in MĂŒnchen einkaufen

Aktualisiert 28.12.2016 - 11:03 Uhr

0

Wo kann ich nach Ladenschluss in MĂŒnchen noch einkaufen? Unsere Übersicht verrĂ€rt es dir.

Nach Ladenschluss in MĂŒnchen einkaufen

In Bayern dĂŒrfen die GeschĂ€fte offiziell zwischen 6 und 20 Uhr geöffnet haben – zumindest noch. Derzeit wird ĂŒber lĂ€ngere Ladenöffnungszeiten diskutiert. Wer nach 20 Uhr einkaufen möchte, hat in MĂŒnchen dennoch einige Möglichkeiten.

LÀnger einkaufen an Bahnhöfen

Dank der "Ausnahmeregelung fĂŒr Reisebedarf" dĂŒrfen LĂ€den an Bahnhofen auch spĂ€tabends, an Sonn- und Feiertagen geöffnet haben.

Am MĂŒnchner Hauptbahnhof kannst du rund um die Uhr einkaufen! Im S-Bahngeschoss befindet sich ein kleiner REWE "To Go", der 24 Stunden an 7 Tagen die Woche geöffnet hat. Dort bekommst du alles Wesentliche fĂŒr den persönlichen Bedarf. Seit Oktober 2016 gibt es im Bahnhofs-Untergeschoss außerdem einen EDEKA Supermarkt, in dem du bis 23 Uhr einkaufen kannst – auch sonntags! Ebenfalls 7 Tage die Woche geöffnet hat der Laden biokultur. TĂ€glich bis 21 Uhr kannst du hier Bio-Produkte einkaufen. Auch der MĂŒller Drogeriemarkt am Hauptbahnhof hat Sonderöffnungszeiten – von Montag bis Samstag 7 bis 22 Uhr und an Sonntagen von 9 bis 21 Uhr.

Am Pasinger Bahnhof hat außerdem Yorma’s tĂ€glich geöffnet: Montags bis donnerstags und sonn-und feiertags bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr.

Am Ostbahnhof kannst du bei Rossmann und dm tÀglich bis 22 Uhr Hygieneartikeln, Snacks und Bio-Artikel kaufen.

Late-Night-Shopping am Flughafen

Auch fĂŒr FlughĂ€ren gilt die "Ausnahmeregelung fĂŒr Reisebedarf". Am MĂŒnchner Flughafen gibt es zwei EDEKA Filialen, die von von 5.30 bis 22 Uhr (Flughafen MĂŒnchen Terminal 2) bzw. von 5.30 bis 24 Uhr (Terminalstraße 18) geöffnet haben – an 7 Tagen die Woche!

Rund um die Uhr an Tankstellen

Zwar nicht alles, aberhin vieles bekommst du rund um die Uhr an Tankstellen. Insbesonder diejenigen an den Hauptverkehrsadern wie den Mittleren oder Frankfurter Ring haben ein breites Sortiment. Der Nachteil allerdings: die Preise liegen hier deutlich ĂŒber den normalen SupermarktbetrĂ€gen!

Nachteinkaufen an Kiosken

Relativ gut sortiert sind auch einige Kioske, die nachts verkaufen. Am bekanntesten ist der Kiosk an der ReichenbachbrĂŒcke. Dort kannst du 23 Stunden lang – von 6 bis 5 Uhr – GetrĂ€nke, Backwaren, Frischmilch, Eier, Fertiggerichte, Hygieneartikel und Zeitungen kaufen. Donnerstags bis samstags liefert der Kiosk sogar von 21 bis 3 Uhr nach Hause. Auch der Kiosk an der MĂŒnchner Freiheit hat 23 Stunden am Tag geöffnet. Nur in der Zeit  von 3 bis 4 Uhr hat er geschlossen.

Apotheken, BlumenlÀden und BÀckereien

Wer spÀtabends, am Wochenende oder Feiertagen dringend Medikamente benötigt, erhÀlt diese bei den Notfallapotheken. Welche Apotheke Notdienst hat, kannst du hier nachlesen.

Auch fĂŒr BlumenlĂ€den gibt es Ausnahmeregelungen. An Sonn- und Feiertagen dĂŒrfen Blumen von 10 bis 12 Uhr verkauft werden. An Allerheiligen, am Volkstrauertag, Totensonntag und 1. Adventssonntag von 9 bis 15 Uhr. Die großen Gartencenter mĂŒssen allerdings geschlossen bleiben, denn die Ausnahmeregelung gilt nur fĂŒr Floristiker, die vorwiegend Blumen verkaufen.

BĂ€ckereien und Konditoreien dĂŒrfen in MĂŒnchen sonntags zwischen 8 und 17 Uhr fĂŒr einen dreistĂŒndigen Zeitraum geöffnet haben. Beinhalten sie außerdem ein CafĂ©, dĂŒrfen sie noch lĂ€nger geöffnet haben. TĂ€glich von 6 bis 23 Uhr geöffnet hat zum Beispiel die BĂ€ckerei Wimmer in der Leopoldstraße. Der Högl am Sendlinger Tor verkauft tĂ€glich bis 20 Uhr frische Brötchen. Rischart am Marienplatz hat sonntags von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Mehr BeitrÀge und Themen

- Anzeige -