- Anzeige -

Rund 20.000 Haushalte betroffen

Großer Stromausfall im Münchner Osten

Aktualisiert 21.05.2021 - 15:50 Uhr

0

Ein Kabelbrand in einer Baugrube hat am frügen Freitagmorgen einen großen Stromausfall im Osten von München verursacht. Rund 20.000 Haushalte aus mehreren Stadtteilen sind betroffen. Aktuelle Infos hier.

Großer Stromausfall im Münchner Osten

Starkstromkabel brennen in einer Baugrube in München. Durch das Feuer gab es einen weiträumigen Stromausfall. Foto: Feuerwehr München/dpa

Mehrere Stadtteile in München sind betroffen

Aufgrund eines Kabelbrands ist es am Freitagmorgen gegen 3.50 Uhr zu einem Stromausfall im Münchner Osten gekommen. Ereignet hat sich der Brand im Bereich der Grafinger Straße in einer Baugrube. Vom großflächigen Stromausfall betroffen sind etwa 20.000 Haushalte in Haidhausen, Ramersdorf und Berg am Laim.

- Anzeige -

Der Brand ist aufgrund von Arbeiten an einer unterirdischen Stromtrasse, die wegen der Bauarbeiten derzeit frei liegt, aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Zunächst bemerkten Passanten ein seltsames Knistern und im weiteren Verlauf einen lauten Knall.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr sahen bereits bei Ankunft, dass Flammen aus der Baugrube loderten. Der Kabelbrand konnte mit Unterstützung des Sonderlöschmittelfahrzeuges zügig gelöscht werden. 

Brandstiftung nicht ausgeschlossen – Zeugen gesucht

Durch die Münchner Kriminalpolizei (Brandfahnder) wurde die Brandursache vor Ort untersucht. Spezialisten aus dem Bereich der Kriminaltechnik des Bayerischen Landeskriminalamtes unterstützten hierbei bei den Ermittlungen.Anhand des Brandbildes konnte eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Zeugenaufruf:

Wem sind am Freitag, 21.05.2021, gegen 03:50 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Grafinger Straße oder in deren näheren Umgebung aufgefallen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem< Polizeipräsidium München, Kriminalfachdezernat 4, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hälfte der betroffenen Haushalte mittlerweile wieder am Netz

Die Stadtwerke München teilen mit, dass Stand 12 Uhr nahezu ein Drittel der ursprünglich betroffenen Haushalte wieder mit Strom versorgt sind. Es wird weiter unter Hochdruck daran gearbeitet, dass bald wieder alle versorgt sind.

Tram fährt wieder nach Fahrplan

Da auch der Tram-Betriebshof in der EInsteinstraße im betroffenen Gebiet liegt, kam es in den Morgenstunden zu Verzögerungen auf allen Tram-Linien. Mittlerweile ist die Stromversorgung im Tram-Betriebshof wieder sichergestellt, sodass die Fahrzeuge wieder nach Plan fahren.

Ausgefallene Ampeln – Vorsicht im Straßenverkehr!

Achtung, auch beim Verkehr kann es zu Behinderungen kommen, da teilweise Ampeln ausgefallen sind. An den relevanten Stellen wird der Verkehr durch die Polizei geregelt.

- Anzeige -

Wie lange wird der Stromausfall insgesamt noch andauern?

Der SWM Sicherheitsservice und die Polizei sind bereits an der Schadensstelle im Einsatz. Die SWM gehen von umfangreichen Reparaturarbeiten an den Kabelstrecken aus, die bis mittags dauern könnten.

Durch Schaltmaßnahmen im Netz wird das betroffene Gebiet schrittweise vom Rand her verkleinert. Die Wiederherstellung der Stromversorgung ist in vollem Gange. Derzeit kann noch nicht sichergestellt werden, dass alle betroffenen Kundinnen und Kunden im Laufe des Tages wiederversorgt werden können.

Hintergrund: Das Münchner Stromnetz ist wie ein Spinnennetz aufgebaut. Somit gibt es immer mehrere Wege zu den Kundin-nen und Kunden. Durch die Arbeit von SWM Sicherheitsservice und Schaltmaßnahmen in der Netzleitwarte können eine wach-sende Zahl von Haushalten wieder mit Strom versorgt werden. Im Bereich des Ostbahnhofs, wo sich die Schadensstelle befin-det, wird die Wiederversorgung voraussichtlich am meisten Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -