- Anzeige -

Wiedervereinigung des Englischen Gartens

Entscheidung gefallen: Tunnel durch Englischen Garten in M√ľnchenkommt

Aktualisiert 03.07.2017 - 09:55 Uhr

0

Das Projekt Gr√ľne R√∂hre ist doch nicht gescheitert. Nun steht fest, der Englische Garten bekommt einen Tunnel.

Entscheidung gefallen: Tunnel durch Englischen Garten in M√ľnchenkommt

Die gr√ľne R√∂hre – Wiedervereinigung des Nord- und S√ľdteiles

Am Mittwoch 28. Juni 2017 hat der Stadtrat den Beschluss abgegeben: Der Tunnel durch den Englischen Garten wird gebaut! Ohne Gegenstimme wurde f√ľr das Projekt gestimmt.

Bei dem Tunnel geht es um die "Wiedervereinigung" einer der weltweit größten innerstädtischen Parkanlagen. Den Englischen Garten teilt der Isarring, ein Teil des Mittleren Ringes in zwei Hälften. Jetzt wird er wieder zusammenwachsen und es werden neue Fahrrad- und Fußwege entstehen. 

- Anzeige -

Zun√§chst gibt es drei Varianten f√ľr den Tunnel: 285 Meter, 400 Meter oder 620 Meter. F√ľr den 400 Meter Tunnel entst√ľnden zwar viele Fu√üg√§nger- und Fahrradwege, es m√ľssten aber 1.000 B√§ume gef√§llt werden.¬†

Als n√§chsten Schritt geht das Projekt in die konkrete Planung. Die Kosten werden auf 125 Millionen Euro gesch√§tzt. Den Gro√üteil muss M√ľnchen bezahlen, der Freistaat will aber immerhin 35 Millionen beisteuern. Und sogar der Bund hat drei Millionen Euro zugesagt.¬†

Die Idee der Wiedervereinigung kam von einem Schwabinger Architektenpaar Hermann Grub und Petra Lejeune vor sieben Jahren. Nun geht das Projekt in die konkrete Planung. Bis zur Realisierung k√∂nnen schon noch einmal f√ľnf bis sechs Jahre vergehen. Die reine Bauzeit wird auf viereinhalb Jahre gesch√§tzt.

Mehr Beitr√§ge aus M√ľnchen aktuell

- Anzeige -