- Anzeige -

Rodeln in München

Rodeln in München: Die 5 besten Tipps für eine sichere Abfahrt

Stand 04.12.23 - 15:06 Uhr

Winterzeit ist Rodelzeit. Doch wenn man nicht aufpasst, kann das schnell gefährlich werden und mit bösen Verletzungen ausgehen. Mit diesen Tipps fährst du ganz entspannt in München Schlitten.

Rodeln in München: Die 5 besten Tipps für eine sichere Abfahrt
©shutterstock

So rodelst du sicher in München und Umgebung

Endlich liegt in München wieder Schnee und das heißt, es ist endlich wieder Rodel-Wetter. Rodeln macht riesig Spaß, solange niemandem etwas passiert. Das kann jedoch schneller gehen, als man denkt und mit bösen Verletzungen enden.

- Anzeige -

Damit du den vollen Rodelspaß richtig genießen kannst, haben wir hier 5 Tipps und Tricks zum sicheren Rodeln in und um München.

Tipp 1: Die Schlittenwahl

Wichtig ist vor allem, dass der Schlitten robust ist. Empfehlenswert sind dabei Schlitten aus Holz oder Alu. Für perfekte Kontrolle während der Fahrt sollte der Schlitten außerdem ein Lenkseil und einen flexiblen Lenkgriff besitzen und am besten Kufen, die mit Stahlschienen beschlagen sind.

Tipp 2: Die Ausrüstung

Um vor Kälte und Nässe geschützt zu sein, ziehst du am besten wasserdichte Winterbekleidung an, Handschuhe und festes Schuhwerk. Verletzungen verhinderst du auch, wenn du einen Helm und eine Skibrille trägst.

Tipp 3: Die Haltung

Eine Hand sollte während der Abfahrt immer an der Lenkung sein, die andere am besten am Schlitten, um nicht runterzufallen. Deine Beine solltest du dabei nach vorne strecken und möglichst eng am Schlitten halten. Wenn ihr zu zweit auf einem Schlitten fahrt, achtet darauf, dass die schwerere Person vorne sitzt und sich die hintere Person an ihr festhält.

- Anzeige -

Tipp 4: Die Bremsung

Das Bremsen übst du am besten schon mal vor der ersten großen Abfahrt. Ganz sicher bremst du, wenn du deine Schuhe mit viel Gewicht in den Boden presst. Wenn du ganz plötzlich bremsen musst, hilft es außerdem, den Schlitten vorne an den Hörnern nach oben ziehst.

Tipp 5: Die Lenkung

Vor einer Kurve solltest du unbedingt etwas langsamer werden, und dann von außen in die Kurve fahren. Dabei solltest du dein Körpergewicht etwas in die Kurve hinein verlagern und den inneren Arm zur Seite strecken. Das äußere Bein kannst du dabei etwas gegen die Kufe drücken. Bei einer besonders scharfen Kurve kannst du außerdem den inneren Fuß auf den Boden setzen.

Befolgst du diese Tipps, steht einem super schönen Rodeltag nichts mehr im Wege, solange jeder seine Geschwindigkeit seinem Können anpasst und vor allem auf seine Mitmenschen Acht gibt.

Die besten Rodelstrecken in München

 

Noch mehr coole Rodelstrecken findest du übrigens hier. Viel Spaß im Schnee! ;-)

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -