- Anzeige -

Perfekte Resteverwertung

Diese Apps zeigen dir Rezepte, die du aus deinen Resten kochen kannst

Stand 17.01.24 - 13:21 Uhr

Du hast Reste im Kühlschrank, aber keine Ahnung, was du damit machen sollst? Es gibt ganz einfache Rezepte, wie du deine Lebensmittel perfekt verwerten kannst.

Diese Apps zeigen dir Rezepte, die du aus deinen Resten kochen kannst
©shutterstock

Reste richtig und vor allem lecker verwerten

Du hast Reste im Kühlschrank, aber keine Ahnung, was du damit machen sollst? Es gibt ganz einfache Rezepte, wie du deine Lebensmittel perfekt verwerten kannst. Elf Millionen Tonnen Lebensmittel schmeißen die Deutschen im Jahr weg. Das sind 78 Kilogramm pro Kopf. So weit muss es aber gar nicht kommen. Ein Großteil der Verschwendung kann so einfach behoben werden. Wir zeigen dir, wie.

- Anzeige -

Einfache Rezepte für deine Reste im Kühlschrank

Falls du zum Beispiel noch einiges an Gemüse übrig hast, vergiss die klassische Reis-/ oder Nudel-Gemüse-Pfanne. Stattdessen kannst du einen Gemüsekuchen daraus backen.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 150 g Magerquark
  • 100 ml neutrales Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl)

Für die Füllung:

  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • 200 g Schmand
  • 100 g Magerquark
  • 3 Eier
  • 3 EL gemischte Kräuter
  • 100 g Parmesan
  • Gemüse nach Wahl

Was du ansonsten aus viel Gemüse machen kannst: eine leckere Suppe. Ideal für winterliche Temperaturen. Die Geheimzutat, damit die Suppe auch wirklich schmeckt, ist ein Becher Schlagsahne. Fett ist ja bekanntlich ein Geschmacksträger.

Plätzchen-Reste von Weihnachten?

Weihnachten ist vorbei, aber die Plätzchen stapeln sich immer noch in deiner Küche? Mit diesem einfachen Rezept kannst du einen Kuchen aus Plätzchen-Resten backen.

Zutaten:

  • 500 g Kekse
  • 200 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 100 g Likör
  • 4 Eier
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver
  • Fett und (Panier)mehl für die Form

Die Plätzchen einfach fein zerkleinern und mit den anderen Zutaten vermengen.

Apps für die perfekte Resteverwertung

Laut einer Studie des BMEL schmeißen wir Obst und Gemüse am häufigsten weg, dicht gefolgt von Backwaren. Fleisch, Wurst und Fisch am wenigsten. Mit diesen Apps schmeißt du ab sofort nichts mehr weg.

EatSmarter

Hier findest du über 10 000 Rezepte. Du gibst deine Restzutaten ein und bekommst Rezeptvorschläge. Du kannst aber auch speziell nach Rezepten für Kinder suchen oder auch zum Intervallfasten. Dafür gibt es 100 verschiedene Rezeptkategorien.

Zu gut für die Tonne

Du hast nur noch zwei Karotten, drei Frühlingszwiebeln und 230 g Nudeln? Kein Problem. Die App „Zu gut für die Tonne“ schlägt dir Rezepte vor, die all deine Restzutaten verwertet. Du bekommst aber auch Tipps, wie du sie am besten lagerst, damit sie nicht schlecht werden und wie du noch nachhaltiger sein kannst.

Restegourmet

Mit dieser App kannst du dir nicht nur Inspirationen holen, welche Zutaten du für ein leckeres Gericht kombinieren kannst, du kannst auch nach leckeren Cocktailrezepten suchen für den nächsten WG-Abend. Mit verschiedenen Kategorien kannst du auch zwischen veganen und vegetarischen Rezepten suchen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -