- Anzeige -

Clan-Chef

Bushido-Prozess Richter sprechen Arafat Abou-Chaker frei

Stand 05.02.24 - 17:59 Uhr

Clan-Chef Arafat Abou-Chaker wurde von den Hauptvorwürfen freigesprochen. Er muss lediglich eine Geldstrafe für unerlaubte Tonbandaufnahmen zahlen.

Bushido-Prozess Richter sprechen Arafat Abou-Chaker frei
©Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Ex-Manager von Bushido nicht schuldig

Berlin (dpa) – Der Ex-Manager von Rapper Bushido ist von den Hauptvorwürfen freigesprochen worden. Das Landgericht Berlin sah es nicht als erwiesen an, dass der 47-Jährige den Musiker zur Zahlung von Millionenbeträgen erpressen wollte.

Die Richter verurteilten Arafat Abou-Chaker, der als Berliner Clan-Chef gilt, lediglich wegen 13 Fällen von unerlaubten Tonbandaufnahmen zu einer Geldstrafe von 81 000 Euro.

Bushido war Zeuge und Nebenkläger. Ein Großteil der Vorwürfe basierte auf seinen Aussagen. Der Rapper lebt inzwischen mit seiner Familie in Dubai.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -