- Anzeige -

Neue Route für die Gläubigen in München

Straßensperrungen Fronleichnamsprozession

Aktualisiert 14.06.2017 - 10:36 Uhr

0

Die jährliche Fronleichnamsprozession führt dieses Jahr entlang einer neuen Strecke. Wegen vielen Baustellen können die zehntausend Gläubigen nicht den üblichen Weg gehen. Diese Straßen müssen dafür gesperrt werden.

Straßensperrungen Fronleichnamsprozession

Zehntausende Gläubige ziehen am Donnerstag durch die Stadt

Zehntausende Gläubige marschieren jedes Jahr am Fronleichnamsdonnerstag durch die Stadt. Trachtenvereine und Landsmannschaften mit bunten Fahnen begleiten den Festzug. Die jahrelang bewährte Strecke zum Siegestor muss dieses Jahr wegen mehreren Baustellen ausweichen. Der Zug wird diesmal die zwei Kilometer vom Marienplatz über die Residenzstraße zum Odeonsplatz, weiter zum Wittelsbacherplatz bis zum Königsplatz. Dort empfangen die Teilnehmer einen abschließenden Segen.

- Anzeige -

Beginn der Feier ist um 9 Uhr

Die Fronleichnamsfeier beginnt um 9 Uhr mit einem Pontifikalamt. Am Fronleichnam sollen sich die Gläubigen um das Allerheiligste versammeln und so mit dem Eucharistischen Brot den Grund ihrer Hoffnung durch die Straßen tragen. Die Prozession wird von Jugendlichen angeführt, die ein großes Kreuz tragen. Begleitet werden sie von Ordensangehörigen. Ihnen folgt Kardinal Marx, der eine Hostie in einer Monstranz trägt.

Bei schlechtem Wetter werden der Gottesdienst und die Prozession in den Liebfrauendom verlegt. Beginn des Gottesdienstes ist dann ebenfalls um 9 Uhr. Bei unsicherer Wetterlage wird ab 8:30 Uhr auf www.erzbistum-muenchen.de bekannt gegeben, ob die Feier in der Kirche oder auf der Straße stattfindet.

 

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -