- Anzeige -

In den Sommerferien braucht man Geduld auf dem Mittleren Ring

Mega Stau auf dem Mittleren Ring

Aktualisiert 30.11.2016 - 10:09 Uhr

0

In den Sommerferien werden mega Staus auf dem Mittleren Ring erwartet. Auf dem Isarring soll eine dritte Fahrspur gebaut werden. 

Mega Stau auf dem Mittleren Ring

Ab 8. August ist der Isarring in Richtung Schwabing nur noch einspurig befahrbar. Drei Monate dauern die Bauarbeiten für eine dritte Fahrspur an. Die Stadt hat sogar schon Hinweisschilder „Hier wird’s eng!“ aufgestellt.
Eine dritte Spur soll her – und das bedeutet erstmal Mega-Stau. Am Nadelöhr Isarring/Ifflandstraße sollen künftig Staus durch die dritte Fahrspur verringert werden.

Für die Bauarbeiten werden die Zufahrten der Ifflandstraße und vom Effnerplatz gesperrt. Rund 95.000 Fahrzeuge fahren täglich hier durch, bei einer Spur kann das dann schon einmal sehr eng werden, .

Im schlimmsten Fall – Blockabfertigung

Die nächstliegenden Ausweichrouten sind Ludwig-/Leopoldstraße oder Effnerstraße/Föhringer Ring und die sind auch immer eine Staufalle.
Der Stau könnte sogar so weit gehen, dass man bis zur Salzburger Autobahnauffahrt stehen muss.
Das wäre das Horrorszenario für alle Autofahrer. Sollte es dazu kommen, will das Kreisverwaltungsreferat mit Blockabfertigung arbeiten. Nur noch schubweise werden dann die Autos in den Richard-Strauss-Tunnel gelassen.

Ein kleiner Tipp 

Einen super Tipp für die Umfahrung der Baustelle gibt es nicht. Denn voll wird es überall auf den Straßen. Von den Autobahnen aus Süden oder Norden kommend sollte man München noch so gut es geht auf der A99 umfahren. Schleichwege durch die Stadt sind sinnvoll, aber auch abhängig von wo man kommt bzw. wohin man möchte und wie gut man sich auskennt.
Am Besten man steigt auf öffentliche Verkehrsmittel um, fährt mit dem Fahrrad oder Roller oder macht Homeoffice.

Wir wünschen allen Autofahrern viel Durchhaltevermögen und wenig Stau!

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -