- Anzeige -

Großeinsatz im Jugendamt

Geiselnahme in Pfaffenhofen unblutig beendet

Aktualisiert 13.11.2017 - 13:31 Uhr

0

Im Jugendamt des Landkreises Pfaffenhofen hat ein Mann am Montagmorgen eine Angestellte als Geisel genommen. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei konnte die Geiselnahme unblutig beenden.

Geiselnahme in Pfaffenhofen unblutig beendet

Foto: dpa

Sachbearbeiterin mit Waffe bedroht

Pfaffenhofen (dpa / 95.5 Charivari) Ein Mann hat am Montagmorgen im Jugendamt Pfaffenhofen mit Waffengewalt eine Mitarbeiterin als Geisel genommen. Die Polizei stand in telefonischem Kontakt zu dem 28 Jahre alten Geiselnehmer und konnte ihn erfolgreich zur unblutigen Aufgabe der Geiselnahme bewegen.

- Anzeige -

So war die Lage vor Ort

Der Mann hatte sich mit der Geisel in einem B√ľro im dritten Stock des Geb√§udes verbarrikadiert und die Rolll√§den des Fensters heruntergelassen.¬†Beamte der Polizei hatten das in unmittelbarer N√§he des Landratsamtes in Pfaffenhofen gelegene Geb√§ude weitr√§umig abgesperrt. Es war bereits kurz nach Beginn der Geiselnahme ger√§umt worden. Speziell f√ľr Geiselnahmen geschulten Beamten des Sondereinsatzkommandos (SEK) konnten deeskalierend auf den Mann einwirken, sodass die Geiselnahme schlie√ülich unblutig beendet wurde.

[MD_Portal_Script ScriptID="6806347" location="leftALone"]

Das ist √ľber die Geisel bekannt

Bei der Geisel handelt es sich nach Polizeiangaben um eine 31 Jahre alte Sachbearbeiterin des Jugendamtes des Landkreises. Die 31-J√§hrige habe eine leichte Sch√ľrfwunde davongetragen. Es k√∂nne derzeit nicht eingeordnet werden, woher die Verletzung r√ľhrt.¬†

Motiv des Geiselnehmers noch unklar

Zum m√∂glichen Motiv des Mannes wollte sich die Polizei aus einsatztaktischen Gr√ľnden vorerst nicht √§u√üern, auch nicht zu Berichten, wonach Hintergrund der Geiselnahme ein Sorgerechtsstreit des 28-J√§hrigen sein k√∂nnte. Es bestehe lediglich ein "gewisser Verdacht".

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -