- Anzeige -

Erschreckende Mengen

Verschmutzung der Isar durch Zigarettenkippen

Aktualisiert 23.08.2019 - 14:40 Uhr

0

Bei einer Müllsammelaktion an der Isar haben Helfer in nur einer Stunde über 3.500 Zigarettenkippen aufgesammelt. Welche schrecklichen Auswirkungen das für die Umwelt hat, erfährst du hier. 

Verschmutzung der Isar durch Zigarettenkippen

3.500 Zigarettenkippen auf 300 Metern Isarufer

Einmal im Jahr startet die gemeinnützige Organisation "Whale and Dolphin Conservation" (WDC) eine Müllsammelaktion, um die Isar von Zigarettenkippen zu befreien. Eine Gruppe bestehend aus etwa 75 Personen hat dabei innerhalb von nur 60 Minuten rund 3.500 Zigarettenstummel im Isarabschnitt zwischen der Reichenbachbrücke und der Wittelsbacherbrücke aufgesammelt. Eine wirklich traurige Summe!

- Anzeige -

Der Isarabschnitt, auf dem die Kippen eingesammelt wurden, ist gerade einmal 300 Meter lang und wird sogar regelmäßig von Einsatzkräften der Stadt gereinigt. Und dennoch konnten die Helfer diese unfassbare Summe an Kippenresten vorfinden…

Diese Auswirkungen hat ein einzelner Zigarettenstummel auf die Isar

Alleine ein einziger auf dem Boden hinterlassener Zigarettenstummel verschmutzt bis zu 40 Liter Grundwasser. Und direkt am Isarufer ist das natürlich besonders gefährlich, denn durch Regenfälle werden die Stummel direkt in die Isar geschwemmt und gelangen somit auf direktem Weg ins Grundwasser.

- Anzeige -

Liegt das Problem an zu wenig Mülleimern?

Vielleicht könnte dieses achtlose Verhalten, eine Zigarettenkippe einfach auf dem Boden zu hinterlassen, durch einen Mangel an Mülleimern entschuldigt werden. Aber die Fakten sind anders. Denn an der Isar stehen mehr als genug Mülleimer und das sogar in Abständen von wenigen Metern, womit das Übel auf die Raucher und deren Unbedachtheit zurückzuführen ist.

[MD_Portal_Script ScriptID="6381441" location="leftALone"]

Was wird gegen das Kippenproblem unternommen?

Die SPD-Fraktion setzt sich derzeit aktiv im Münchner Rathaus dafür ein, dass allgemein alle Mülleimer in München mit einem speziellen Aschenbecher ausgestattet werden. So können die Kippen und deren Asche möglichst umweltfreundlich entsorgt werden. Außerdem sollen noch mehr Mülleimer als bestehend in München platziert werden.

Ein ganz wichtiger Punkt ist jedoch, dass mehr Bewusstsein in der Bevölkerung geschaffen werden muss. Bitte denke also bei deinem nächsten Isar-Besuch daran, deine Stummel nicht einfach auf den Boden zu werfen – damit München auch weiterhin die schönste Stadt der Welt bleibt. Die Umwelt und die Isar danken es dir!

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -