- Anzeige -

Wichtiges Verkehrsprojekt

Tram-Westtangente in Planung

Aktualisiert 08.03.2018 - 16:52 Uhr

0

MVG-Nutzer können aufatmen! München plant eine neue Tram-Linie, die für kürzere Wege zwischen den Stadtteilen sorgen soll. Bei uns erfährst du, wo die Strecke verlaufen soll.

Tram-Westtangente in Planung

© M. Eiskalt

Der Bauplan im Überblick

Verschiedene Münchner Stadtteile sollen durch die 17 geplanten Haltestellen zukünftig miteinander verbunden sein. Möchtest du von Stadtteil zu Stadtteil fahren, kannst du dir einen Umweg über die Innenstadt demzufolge sparen. Die kurzen Wege zwischen den Stadtbezirken sollen auch viele Umsteigemöglichkeiten zu Bus, S-Bahn & Co bieten.

- Anzeige -

Wo wird die Tram fahren?

Die Tram-Westtangente wird zukünftig den Münchner Süden mit dem Norden verbinden. Dabei wird die Tram von der Aidenbachstraße bis zum Romanplatz fahren und über die Fürstenrieder Straße verlaufen. Am Romanplatz kannst du dann in die Tram-Linie 12 umsteigen, die bereits jetzt bis Schwabing fährt. Die Strecke soll durch Neuhausen, Laim, Hadern, Sendling-Westpark und Obersendling führen. Insgesamt wird die geplante Westtangente das Straßenbahnnetz der Stadt um rund 8 Kilometer vergrößern.

Wann wird es losgehen?

Nachdem Ausschüsse des Stadtrats der Tram-Westtangente grünes Licht gegeben haben, muss das Projekt jetzt nur noch von einer Vollversammlung des Stadtrats bestätigt werden. Momentan ist der Baubeginn für das Jahr 2024 geplant. Etwa drei Jahre lang sollen die Bauarbeiten dauern.

Pluspunkt der Tram-Westtangente

Die geplante Strecke wird als deutliche Verkehrsentlastung gesehen. Nicht nur die U-Bahnen werden dadurch entlastet, auch der Autoverkehr der Innenstadt soll verringert werden. Dadurch wird ebenfalls ein großer Beitrag zur Luftreinhaltung geleistet.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -