- Anzeige -

Am U-Bahnhof Theresienstraße

Mann tritt Frau ins Gesicht

Aktualisiert 22.08.2019 - 17:59 Uhr

0

Auf dem Nachhauseweg von ihrer Nachtschicht ist eine Münchner Krankenschwester von einer Gruppe Männer belästigt und von einem Mann ins Gesicht getreten worden. Die Polizei sucht Zeugen! 

Mann tritt Frau ins Gesicht

Foto: pixabay

Die Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag, 20.08.2019, gegen 06:10 Uhr, stieg ein 20-jähriger Afghane mit zwei Begleitern an der Münchner U-Bahnstation „Theresienstraße“ aus der U-Bahn aus. Bereits nach dem Aussteigen aus der Bahn begann der 20-Jährige zu randalieren und trat einem anderen Fahrgast mit dem Fuß gegen den Oberkörper. Der Fahrgast wurde dabei zum Glück nicht verletzt.

- Anzeige -

Kurz darauf missbrauchte der 20-Jährige dann den Nothalt der Rolltreppe und setzte über die Notrufsäule einen "Notruf" ab, mit dem Inhalt, dass er eine Frau für sexuelle Handlungen suche.

Münchner Krankenschwester sexuell belästigt und getreten

Wenig später betrat eine 32-jährige Münchnerin, die von ihrer Nachtschicht als Krankenschwester kam, den U-Bahnhof Theresienstraße. Am Bahnsteig setzte sie sich auf eine Bank, wo sie einem der Begleiter des 20-Jährigen belästigt wurde. Der unbekannte Mann setzte sich links neben die Frau und berührte die 32-jährige am Oberschenkel. Direkt nach der Berührung stand diese auf und kündigte an, die Polizei zu rufen. Daraufhin ging der 20-jährige, der eingangs bereits randalierte, auf die Frau zu und trat dieser unvermittelt mit dem rechten Fuß gegen die linke Gesichtsseite. Als die Frau schließlich per Mobiltelefon die Polizei verständigte, flüchtete die Gruppe der drei Männer an die Oberfläche. 

Glücklicherweise wurde die 32-Jährige trotz des massiven Fußtritts nur leicht verletzt und benötigte vor Ort keine ärztliche Behandlung. Die U-Bahnwache konnte den 20-Jährigen festhalten und der Polizei übergeben. Nach den beiden Begleitern – auch nach dem Mann, der die Frau sexuell belästigte – wird derzeit gefahndet.

- Anzeige -

Zeugen gesucht!

Als wichtiger Zeuge wird außerdem auch der unbekannte Fahrgast gesucht, der wie eingangs beschrieben ebenfalls von dem 20-Jährigen getreten wurde. Der Geschädigte Mann wird wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 25 bis 35 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, südländischer Typ, kräftige, athletische Statur, kurzgeschorene Haare/Glatze; bekleidet mit einer dunklen, knielangen Arbeitshose mit Seitentaschen , graue Kapuzenjacke, dunkle Arbeitsschuhe. Der Mann führte einen dunklen Rucksack über der Schulter mit.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können, insbesondere der eben beschriebene unbekannte Mann, der von dem 20-Jährigen an der U-Bahnstation „Theresienstraße“ getreten wurde und anschließend mit der Rolltreppe nach oben fuhr, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -