- Anzeige -

Onlinefragebogen

EU lässt abstimmen: Sommerzeit abschaffen?

Aktualisiert 29.08.2018 - 11:25 Uhr

0

Die Sommerzeit abschaffen oder beibehalten - seit Jahren erregt die Zeitumstellung zweimal im Jahr die Gemüter. Noch bis zum 16. August befragt die EU nun seine Bürger und du kannst mitabstimmen.

EU lässt abstimmen: Sommerzeit abschaffen?

Alle EU-Bürger dürfen abstimmen

Jedes Jahr im März und Oktober werden die Uhren umgestellt. Genauso verlässlich wie die Zeitumstellung selbst, ist die Klage über eben diese.
- Anzeige -

Die 510 Millionen EU-Bürger können jetzt ganz offiziell ihr Meinung zur Zeitumstellung äußern. Die Online-Abstimmung läuft noch bis zum 16. August um 23 Uhr. Allein in den ersten drei Tagen der Befragung haben mehr als 500.000 EU-Bürger ihre Stimme abgegeben. Zur Halbzeit hatten bereits mehr als eine Million Menschen teilgenommen.

Jetzt laufen die letzten Sunden. Nach der Abstimmung will die EU-Kommission die Meinungen auswerten. Doch was passiert danach? 

Wie geht es nach der Abstimmung weiter?

Das Ergebnis der Online-Abstimmung hat allerdings erstmal keine direkten Folgen. Es geht den Brüsseler Behörden vielmehr darum, sich ein Meinungsbild zu machen. Das Europaparlament hat die EU-Kommission Anfang des Jahres aufgefordert die Richtlinie unter die Lupe zu nehmen.

Sollte die EU-Kommission zu dem Schluss kommen, dass die Nachteile der Zeitumstellung überwiegen, könnte sie den EU-Ländern und dem Europaparlament vorschlagen, das Gesetz zu ändern.

Deutschland war Vorreiter bei der Sommerzeit

In Deutschland gibt es die Sommerzeit seit 1980. Ziel war damals, Energie zu sparen. In allen anderen EU-Ländern stellen die Menschen erst seit 1996 die Uhren um. 

Am letzten Sonntag im März wird die Uhr in der EU eine Stunde vor und am letzten Oktobersonntag wieder eine Stunde zurückgestellt. Dadurch kann man im Frühling eine Stunde weniger schlafen, im Herbst dafür eine Stunde mehr.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -