Aktualisiert: 30.07.2020 - 15:12

Urlauber, die nach oder durch Tirol reisen wollen, müssen sich ab dem 1. August erneut auf regionale Fahrverbote einstellen. Welche Strecken betroffen sind und für welche Zeiten die Fahrverbote gelten, hier im Überblick.

Landstrasse in Tirol2

Foto: Pixabay

Das müssen Tirol-Urlauber jetzt wissen

Um Anwohner in den Sommerferien vor überhöhtem Verkehrsaufkommen und Straßenlärm zu schützen, führt der Tiroler Bezirk Reutte wieder Fahrverbote auf den Ausweichstraßen ein. Die Fahrverbote gelten vom 1. August bis zum 13. September jeweils von Samstag, 7 Uhr bis Sonntag, 19 Uhr in beiden Richtungen. Anlieger sind von der Regelung ausgenommen.

Diese Strecken sind von den Fahrverboten in Tirol betroffen

Bereits im vergangenen Jahr wurde diese Maßnahme durchgesetzt. Im Sommer 2019 waren allein im Bezirk Reutte insgesamt fast 16 400 Autofahrer zurückgewiesen worden. 

Dieses Mal betroffen sind die Abfahrten entlang der Fernpassroute zwischen Reutte-Nord und Vils an der Grenze zu Bayern. Auch rund um Innsbruck und Kufstein kann es zu Fahrverboten auf den Ausweichstrecken kommen. Dies wird je nach Verkehrssituation spontan entschieden.