- Anzeige -

Coronavirus in Bayern

Söder: Eltern bekommen Gebühren für Kita zurück

Aktualisiert 26.01.2021 - 15:11 Uhr

0

Das bayerische Kabinett hat heute wieder über die Corona-Krise beraten. Eltern bekommen die Kita-Gebühren erstattet, wenn sie ihre Kinder wegen des Corona-Lockdowns nicht betreuen lassen.

Söder: Eltern bekommen Gebühren für Kita zurück

© Foto: shutterstock

Eltern bekommen Gebühren für Kita und Mittagsbetreuung erstattet

München (dpa/lby) – Eltern, die ihre Kinder derzeit gar nicht oder nur an wenigen Tagen in die Notbetreuung in den Kitas geben, sollen finanziell entlastet werden.

- Anzeige -

Die Elternbeiträge für Krippen, Kindertageseinrichtungen, -pflegestellen und die Mittagsbetreuung sollen rückwirkend zum 1. Januar und vorausschauend für den Februar übernommen werden, sagte Ministerpräsident Markus Söder.

Kita-Gebühren Bayern: Wie viel Geld wird erstattet?

Bei der Erstattung richtet sich der Freistaat Bayern nach den Pauschalbeiträgen aus dem ersten Lockdown.

  • Krippe: 300 Euro pro Monat
  • Kindergarten: 50 Euro pro Monat
  • Hort: 100 Euro pro Monat
  • Kindertagespflege: 200 Euro
  • Mittagsbetreuung bis ca. 14 Uhr: 68 Euro
  • Mittagsbetreuung bis 16 Uhr: 110 Euro

Die Kosten werden dabei zu 30 Prozent von den Kommunen und zu 70 Prozent vom Freistaat Bayern übernommen. 


Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -