- Anzeige -

Coronavirus in München

Risikogruppen sollen eigene Einkaufszeiten bekommen

Stand 24.03.20 - 16:56 Uhr

0

München hält zusammen: Deshalb sollen Personen aus der Risikogruppe jetzt eigene Einkaufszeiten in München bekommen - unbedingt weitersagen.

Risikogruppen sollen eigene Einkaufszeiten bekommen

© Foto: shutterstock

Nicht zwischen 8 und 9 Uhr zum Einkaufen gehen 

Oberbürgermeister Dieter Reiter hat alle Discounter und Supermärkte in München gebeten, älteren und gefährdeten Menschen eine eigene Einkaufszeiten zu reservieren.

- Anzeige -

Angesichts der Corona-Pandemie ist es derzeit wichtiger denn je, auf die besonders anfälligen Risikogruppen zu achten und diese mit allen Mitteln zu schützen – im Sinne der Solidarität und des Zusammenhalts. Er schlägt vor, nach österreichischem Vorbild die Zeit zwischen 8 Uhr und 9 Uhr für diese Menschen zu reservieren.

Deshalb sagen wir:


Bitte liebe Münchner, 

ab sofort NICHT mehr zwischen 8 und 9 Uhr morgens in den Supermarkt gehen.

Lasst diese Zeit den Personen, die zur Risikogruppe gehören, um ihren Einkauf zu erledigen!

GERNE WEITERSAGEN, DANKE!!!


Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -