- Anzeige -

Coronavirus in Bayern

Jetzt also doch: Hier gilt das Alkoholverbot in München wieder

Stand 27.01.21 - 15:59 Uhr

0

Das bayernweit geltende Alkoholverbot wurde durch ein Gerichtsurteil außer Kraft gesetzt. Entsprechende Verbote sind nun Sache der Kommunen. Die Stadt München hat nun ein erneutes Verbot ausgesprochen.

Jetzt also doch: Hier gilt das Alkoholverbot in München wieder

© Foto: shutterstock

Alkoholkonsumverbot in der Fußgängerzone und auf dem Viktualienmarkt

Nachdem der Bayerische Verwaltungsgerichtshof das bayernweite Alkoholverbot aufgehoben hatte, hat der Freistaat nun die Kommunen verpflichtet, örtliche Alkoholkonsumverbote auszusprechen.

- Anzeige -

Am Donnerstag, 28. Januar, 0 Uhr, tritt deshalb in München in der Fußgängerzone und auf dem Viktualienmarkt ein Alkoholkonsumverbot in Kraft. Der Stadt bleibt damit nur die Zuständigkeit, den konkreten Geltungsbereich festzulegen.

Hier gilt in München Alkoholverbot

Das Alkoholkonsumverbot gilt – analog der Maskenpflicht:

  • in der Altstadt-Fußgängerzone einschließlich Sendlinger-Tor-Platz,
  • im Rosental zwischen Sendlinger Straße und Rindermarkt,
  • auf dem Rindermarkt und dem Viktualienmarkt,
  • in der Dienerstraße, Schrammerstraße und Landschaftstraße,
  • im Tal sowie in der Schützenstraße und im Stachus-Untergeschoss.

Hier darf rund um die Uhr kein Alkohol im öffentlichen Raum konsumiert werden.

- Anzeige -

Ausgangsbeschränkung und Ausgangssperre in München

Darüber hinaus gelten unverändert die Ausgangsbeschränkungen, die in der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung festgelegt sind. Man darf seine Wohnung weiterhin auch tagsüber nur aus triftigem Grund verlassen. Alkoholkonsum listet die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nicht als triftigen Grund auf.

Zusätzlich gilt bayernweit zwischen 21 Uhr und 5 Uhr weiterhin eine Ausgangssperre. Ziel aller dieser Maßnahmen ist es, Menschenansammlungen zu vermeiden, um die Corona-Infektionsrate zu senken.

- Anzeige -

Entwicklung der Coronavirus-Fälle in München

In München wurden für Dienstag, 26. Januar, 210 neue Corona-Fälle und 11 weitere Todesfälle gemeldet. Insgesamt sind in der Landeshauptstadt damit bislang 51.048 Infektionen bestätigt. In dieser Zahl enthalten sind 47.570 Personen, die bereits genesen sind, sowie insgesamt 798 Todesfälle.

Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt laut RKI 70,1. Sie entspricht der Anzahl der für die letzten sieben Tage neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und wird täglich vom RKI ermittelt. 

Die Reproduktionszahl für München liegt bei 0,73 (Stand 27.1.) – das bedeutet, dass statistisch gesehen 100 Infizierte 73 Menschen neu anstecken. Je deutlicher die Reproduktionszahl über 1 liegt, umso schneller breitet sich das Coronavirus weiter aus. Je weiter sie unter 1 sinkt, umso weniger Neuinfektionen sind zu erwarten.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -