- Anzeige -

Ank├╝ndigung des Wissenschaftsministers

3G-Regel auch an bayerischen Hochschulen

Aktualisiert 20.09.2021 - 14:09 Uhr

0

Auch an Hochschulen wird die 3G-Regel gelten. Wer ab dem kommenden Wintersemester an der Pr├Ąsenzlehre teilnehmen will, muss entweder geimpft, genesen oder getestet sein. Wissenschaftsminister Sibler k├╝ndigte Stichprobenkontrollen an. Mehr Infos hier.

3G-Regel auch an bayerischen Hochschulen

Foto: Shutterstock

So soll das neue Wintersemester ablaufen

M├╝nchen (dpa/lby) – Mit Stichproben soll an Bayerns Hochschulen sichergestellt werden, dass ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 nur noch Geimpfte, Genesene oder Getestete in den Geb├Ąuden unterwegs sind. Das Wintersemester beginnt im Oktober.

- Anzeige -

┬źIm Regelfall werden es strukturierte und engmaschige Stichproben sein┬╗, sagte Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) am Montag im Bayerischen Rundfunk. Ideal w├Ąre es, wenn sich m├Âglichst viele Studierende gegen Corona impfen lie├čen.┬á

3G Regelung auch an Hochschulen

Eine Lehre in Pr├Ąsenz soll Sibler zufolge wieder die Regel sein, nicht die Ausnahme. Es solle aber auch weiter digitale Angebote als Erg├Ąnzung geben, etwa bei gro├čen Vorlesungen.

Der Pr├Ąsenzbetrieb h├Ąngt nicht mehr von Inzidenzwerten ab, zudem sind die verbindlichen Abstandsregelungen in den Hochschulr├Ąumen aufgehoben. Wo 1,50 Meter Abstand nicht eingehalten werden kann, gilt eine Maskenpflicht auch am Platz.

Neu ist, dass ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 nur noch Geimpfte, Genesene oder Getestete Zugang haben – die Tests sollen demnach f├╝r die Studierenden weiter kostenfrei sein.

Mehr Beitr├Ąge aus Coronavirus Aktuell

- Anzeige -