- Anzeige -

Wer hat etwas beobachtet?

Zeugen gesucht: 58-Jährigen an Bahnsteig bewusstlos geschlagen

Aktualisiert 03.01.2022 - 15:22 Uhr

0

Am Sonntagnachmittag wurde ein 58-jähriger Mann am S-Bahnhof Laim angegriffen und rassistisch beleidigt. Jetzt sucht die Polizei nach dem Angreifer und Zeugen des Vorfalls. Wer hat etwas beobachtet?

Zeugen gesucht: 58-Jährigen an Bahnsteig bewusstlos geschlagen

© Foto: pixabay

Bundespolizei München sucht Zeugen

München (ots) – Zu mehreren Einsätzen aufgrund von Streitigkeiten und Körperverletzungen rückte die Bundespolizei am Sonntag (2. Januar) aus. Bei einer Handgreiflichkeit am S-Bahnhaltepunkt Laim lag mutmaßlich ein fremdenfeindlicher Hintergrund vor. 

- Anzeige -

Die Notfallleitstelle der DB AG informierte die Münchner Bundespolizei gegen 16 Uhr über eine körperliche Auseinandersetzung am Gleis 1 am S-Bahnhaltepunkt Laim. Zuvor beobachtete ein 32-jähriger Triebfahrzeugführer wie ein Mann auf einen anderen einschlug.

Beim Eintreffen der Bundespolizeistreife war der Aggressor nicht mehr vor Ort. Bei dem geschlagenen Mann handelte es sich um einen 58-jährigen Syrer. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Syrer mit seiner 54-jährigen Frau und seiner 30-jährigen Tochter am Bahnsteig entlanglief, als ein bisher Unbekannter der Frau unvermittelt auf den Fuß trat.

- Anzeige -

58-jährigen Syrer bewusstlos geschlagen

Er spuckte der Tochter vor die Füße, beleidigte die Familie aufgrund ihrer Herkunft bzw. Religion und ging dann auf den Vater los und schlug ihn zwei Mal mit der Faust in den Nacken. Der in Fürstenfeldbruck wohnhafte Mann sackte zu Boden und verlor kurzzeitig das Bewusstsein.

Der immer noch unbekannte Angreifer entfernte sich vom Tatort und konnte auch im Rahmen einer Nahbereichsfahndung nicht angetroffen werden. Der 58-Jährige kam zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus.

Zeugen gesucht

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Bundespolizei unter 089/515550-1111 zu melden.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -