- Anzeige -

Steigende Corona-Zahlen

Vorerst keine Zuschauer in den M├╝nchner Fu├čballstadien

Aktualisiert 09.10.2020 - 12:47 Uhr

0

In den vergangenen Tagen sind die Corona-Infektionszahlen auch in M├╝nchen wieder stark gestiegen. Fu├čball-Fans in M├╝nchen m├╝ssen daher wohl noch l├Ąnger auf Spiele mit Zuschauern verzichten. Mehr Infos hier.

Vorerst keine Zuschauer in den M├╝nchner Fu├čballstadien

Foto: Pixabay

Regelung gilt mindestens bis zum 25. Oktober

Aktuell meldet das Robert Koch-Institut (RKI) f├╝r M├╝nchen einen 7-Tage-Inzidenzwert von 42,4, nachdem noch am Dienstag der Wert bei 32,5 gelegen war.┬áDer Stab f├╝r au├čergew├Âhnliche Ereignisse (SAE) hat deshalb unter Leitung von Oberb├╝rgermeister Dieter Reiter am Freitag, 09.10.2020 beschlossen, dass Fu├čball-Spiele in den M├╝nchner Stadien vorerst ohne Zuschauer ausgetragen werden m├╝ssen.

- Anzeige -

Regelung gilt nicht nur f├╝r Stadien, sondern auch f├╝r Liga-Spiele

Von der Regelung betroffen sind auch die Liga-Spiele T├╝rkg├╝c├╝ ÔÇô SV Wehen und TSV 1860 ÔÇô L├╝beck am Samstag, 10.10.2020, die nun doch ohne Zuschauer stattfinden m├╝ssen. Urspr├╝nglich war den Vereinen am Mittwoch mitgeteilt worden, dass am Samstag Zuschauer in H├Âhe von maximal zehn Prozent der jeweiligen Stadionkapazit├Ąt zugelassen werden k├Ânnen, da die M├╝nchner 7-Tage-Inzidenz an diesem Tag mit 34,7 (RKI) knapp unter dem Signalwert von 35 lag.

Angesichts der auch bundesweiten Entwicklung der Corona-Fallzahlen wurde zudem entschieden, dass nicht nur an diesem Wochenende, sondern im gesamten Zeitraum bis einschlie├člich Sonntag, 25. Oktober, in M├╝nchen keine Fu├čballspiele mit Zuschauern in den Stadien stattfinden k├Ânnen.

- Anzeige -

Corona-Lage in M├╝nchen noch nicht stabil genug

Das Referat f├╝r Gesundheit und Umwelt sieht die infektiologische Lage in M├╝nchen weiterhin als instabil an. Das Infektionsgeschehen ist fl├Ąchig ├╝ber die Stadt verteilt, ein bedeutsamer Anteil der Neuinfektionen ist auf F├Ąlle im Zusammenhang mit Treffen von gr├Â├čeren Personengruppen zur├╝ckzuf├╝hren. Wie auch in den letzten Tagen zu beobachten war, sind Einzeltage mit geringeren Meldezahlen noch kein sicherer Hinweis auf eine insgesamt sinkende Inzidenz und eine sich nachhaltig positiv ver├Ąndernde infektiologische Gesamtsituation. Dies gilt auch dann, wenn die Meldezahlen die 7-Tages-Inzidenz kurzfristig unter den festgelegten Signalwert sinken lassen.

Oberb├╝rgermeister Dieter Reiter: ÔÇ×Wir h├Ątten es den Fans gerne erm├Âglicht, ihre Mannschaft im Stadion wieder live erleben und unterst├╝tzen zu k├Ânnen. Die kurzfristige Absage f├╝r dieses Wochenende ist f├╝r Fans und Vereine besonders bitter, das ist uns sehr bewusst. Sie zeigt aber auch, dass es derzeit keinen Sinn macht, an einem fixen Stichtag festzulegen, was drei Tage sp├Ąter m├Âglich sein kann. Dazu ist das gegenw├Ąrtige Infektionsgeschehen einfach zu dynamisch. Deshalb haben wir uns entschieden, in den n├Ąchsten gut zwei Wochen generell keine Spiele mit Zuschauern zuzulassen. Nur so k├Ânnen wir vermeiden, dass wieder f├╝r alle besonders ├Ąrgerliche, kurzfristige Absagen n├Âtig werden k├Ânnten. Au├čerdem ist so auch eine Gleichbehandlung aller Vereine sichergestellt. Wir sind jetzt alle gefordert, damit wir das Infektionsgeschehen in unserer Stadt im Griff behalten k├Ânnen.ÔÇť

Mehr Beitr├Ąge und Themen

- Anzeige -