- Anzeige -

Warnstreiks

Verdi ruft zu Streiks auf: Deutschen Flughafen droht diese Woche das Chaos

Aktualisiert 25.07.2022 - 13:36 Uhr

0

Verdi ruft zum Streik auf: Am Mittwoch, 27. Juli, sollen Lufthansa-Bodenbeschäftigte ganztägig streiken. Kurz vor den bayerischen Sommerferien droht ein Chaos an vielen deutschen Flughäfen.

Verdi ruft zu Streiks auf: Deutschen Flughafen droht diese Woche das Chaos

©shutterstock

Streik am Flughafen: Was du wissen solltest

Die Gewerkschaft Verdi ruft die rund 20 000 Beschäftigten des Lufthansa-Bodenpersonals zu einem eintägigen Warnstreik auf. Am Mittwoch werde es zu größeren Flugausfällen und Verzögerungen kommen, kündigte die Gewerkschaft an.
- Anzeige -

Der Streik soll am Mittwoch, 27. Juli, um 3:45 Uhr losgehen und bis Donnerstag (28. Juli), 6 Uhr anhalten. Vom Warnstreik betroffen sein werden alle Lufthansa-Standorte – darunter München, Berlin, Frankfurt/Main, Düsseldorf, Hamburg, Köln, Bremen, Hannover und Stuttgart.

Durch den Streik wird es vermutlich zu Flugausfällen und Verzögerungen kommen. Kurz vor den bayerischen Sommerferien droht damit ein großes Chaos an den Flughäfen.

Warum wird gestreikt?

In der aktuellen Verhandlungsrunde hatte die Lufthansa am 13. Juli ein Angebot vorgelegt, das von Verhandlungsführerin Verdi und den betroffenen Mitgliedern als unzureichend kritisiert wurde. Mit dem Warnstreikt soll der Druck auf den Arbeitgeber erhöht werden. 
- Anzeige -

„Die Beschäftigten brauchen dringend mehr Geld und sie brauchen Entlastung – für sich selber und für die Passagiere. Dazu reicht das Arbeitgeberangebot vorne und hinten nicht", so die stellvertretende Verdi-Vorsitzende und Verhandlungsführerin Christine Behle.

Personalmangel an den Flughäfen, vor allem durch massiven Stellenabbau während der Hochzeiten der Pandemie, hohe Inflation und ein teilweise dreijähriger Lohnverzicht setzen die Beschäftigten immer mehr unter Druck. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 3. und 4. August in Frankfurt/Main statt.

Was solltest du jetzt tun?

Generell solltest du immer früh genug am Flughafen sein, bevor du abreist. Neulich hat der Flughafen München schon dazu geraten, 2-3 Stunden vor Abflug vor Ort zu sein – mit dem angekündigten Streik solltest du wohl noch mehr Zeit einplanen.

Du sparst dir Zeit bei der Gepäckaufgabe, wenn du nur mit Handgepäck reist – wenn es natürlich für dich möglich ist. Zudem solltest du unbedingt immer, wenn möglich, am Tag vor der Abreise den Online Check-In ausführen. Auch das spart nochmal Zeit.

Mit Material der dpa


Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -