- Anzeige -

Nach Vorf√§llen in der T√ľrkenstra√üe

Stadt M√ľnchen reagiert auf EM-Partys

Aktualisiert 22.06.2021 - 11:49 Uhr

0

In den vergangenen Tagen kam es nach dem EM-Spielen rund um die T√ľrkenstra√üe zu n√§chtlichen Exzessen. Nun geht die Stadt M√ľnchen dagegen vor: Stra√üensperren und Verbote sollen helfen, die Lage zu entspannen.

Stadt M√ľnchen reagiert auf EM-Partys

Foto: Shutterstock

Stra√üensperren und Verbote: Diese Ma√ünahmen ergreift die Stadt M√ľnchen

Das Feierbed√ľrfnis von jungen Menschen in Einklang mit den Interessen von Anwohnern bringen: das ist oberstes Ziel der Stadt M√ľnchen nach n√§chtlichen Exzessen w√§hrend der EM-Spiele, insbesondere in und um die T√ľrkenstra√üe herum. Nun sollen Sofortma√ünahmen helfen, die Situation zu beruhigen und gleichzeitig Alternativen zu schaffen.

- Anzeige -

Ludwigstraße soll am Wochenende autofrei werden

Um den Feiernden eine Fl√§che zu geben, soll daher am kommenden Wochenende die¬†Ludwigstra√üe f√ľr Autos gesperrt werden. Und zwar von¬†Freitag, 25. Juni 22 Uhr, bis Sonntag, 27. Juni 2 Uhr, zwischen Siegestor (Ohmstra√üe) und Odeonsplatz. Gegebenenfalls k√∂nnte die Fl√§che bei gr√∂√üerem Andrang auch auf die Leopoldstra√üe bis hin zur Franz-Joseph-Stra√üe ausgeweitet werden. Im abgesperrten Bereich m√ľssten zudem Toiletten und zus√§tzlich M√ľlleimer aufgestellt werden. Die Stadtverwaltung pr√ľft derzeit einen ensprechenden Antrag der Fraktion SPD / Volt.¬†

Auch ein Glasflaschen- und To Go Getränke-Verbot soll es geben

An einschl√§gigen Hotspots wie der T√ľrkenstra√üe stellt sich SPD/Volt zudem ein Glasflaschenverbot sowie ein Verbot von To-Go-Getr√§nken ab 20 Uhr und ein Verbot von gro√üen Musikboxen vor.¬†

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -