- Anzeige -

Ein Tatverdächtiger weiterhin flüchtig

Schüsse in der Truderinger Straße

Stand 02.04.19 - 13:39 Uhr

0

Bei einem Polizeieinsatz in der Truderinger Straße in München sind am Mittwochmittag Schüsse gefallen. Ein Tatverdächtiger ist weiterhin auf der Flucht. Nun sind neue Details bekannt.

Schüsse in der Truderinger Straße

© Daniel Vauel

Das sind die Hintergründe

In der Truderinger Straße im Stadtteil Trudering in München waren am Mittwochmittag Schüsse gefallen. Beamte der Polizei hatten bei einem Einsatz von ihren Schusswaffen Gebrauch gemacht. Nun geben die Beamten neue Details zu den Verdächtigen bekannt – und wie es zu dem Einsatz kam.

- Anzeige -

So kam es zu den Schüssen

Es war gegen 12.30 Uhr, als ein Polizeibeamter in Zivilkleidung auf offener Straße auf ein fahrendes Auto geschossen hat. Darin saß offenbar der Komplize eines mutmaßlichen Betrügers. Wenige Minuten zuvor soll einer der Männer versucht haben, einem Juwelier in der Truderinger Straße wertloses Metall als Altgold anzudrehen und dafür den aktuellen Goldpreis zu kassieren. 

Fall von Altgold-Betrug

Laut Polizei wurde dem Juwelier bereits am 19. März zum ersten Mal angebliches Zahngold zum Verkauf angeboten, seither insgesamt sechs Mal bis heute. Drei Männer seien am Betrugsversuch beteiligt gewesen. 

Da der Juwelier das Zahngold zunächst als echt einstufte, kaufte er die Ware und zahlte den Tätern insgesamt ca. 10.000 Euro.  Von der Firma, die das Gold einschmeltz, bekam er dann aber die Rückmeldung, dass es sich nicht um Zahngold, sondern um wertloses Material handelte. Als sich die Täter erneut ankündigten, verständigte der Juwelier die Polizei.

Zivile Polizeibeamte überwachten daher den angekündigten Termin. Dabei hielt sich ein Beamter im Geschäft und der zweite Beamte außerhalb der Geschäftsräume auf. Nachdem ein Tatverdächtiger (ein 25-jähriger deutscher Staatsbürger mit Wohnsitz im Landkreis Eichstätt) das Juweliergeschäft betreten hatte, wurde er dort vorläufig festgenommen. 

- Anzeige -

Der zweite Beamte, der sich außerhalb des Geschäfts aufhielt, wollte einen zweiten Tatverdächtigen, der in einem BMW Pkw in der Nähe des Geschäfts geblieben war, kontrollieren. Der Tatverdächtige wollte sich mit dem Pkw entfernen und der Beamte gab daraufhin drei Schüsse auf das Fahrzeug ab, um die Flucht zu unterbinden. 

Der Tatverdächtige konnte allerdings trotzdem mit dem Pkw flüchten. Gegen 14.00 Uhr wurde das Fahrzeug dann in Tatortnähe leer aufgefunden.  Verletzte hat es nicht gegeben, auch für die Bevölkerung bestand keinerlei Gefahr. Vom geflüchteten Tatverdächtigen fehlt weiterhin jede Spur.

[MD_Portal_Script ScriptID="6381441" location="leftALone"]

Fahndung nach dem Flüchtigen

Es laufen intensive Fahndungsmaßnahmen. Zeugenhinweise werden von der Polizei unter der Nummer 0892910-0 entgegen genommen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -