- Anzeige -

Gastronomie in M√ľnchen

Schanigärten bleiben dauerhaft in der Stadt

Aktualisiert 05.05.2021 - 13:49 Uhr

0

Sp√§testens im letzten Sommer haben wir in M√ľnchen die Schanig√§rten kennen und lieben gelernt. Nun werden diese Freischankfl√§chen fester Bestandteil im √∂ffentlichen Raum.

Schanigärten bleiben dauerhaft in der Stadt

Foto: Pixabay

Corona-Notl√∂sung wird M√ľnchner Bestandteil

Im letzten Jahr wurden die aus √Ėsterreich bekannten Schanig√§rten auch bei uns in M√ľnchen installiert. Der Grund: Pandemie-bedingt durften M√ľnchner Gastronomen in ihren Restaurants kaum noch G√§ste bewirten. Um die Gefahr der Ansteckung gering zu halten und gleichzeitig die Gastronomie zu unterst√ľtzen griff man die Idee der Freischankfl√§chen auf Parkpl√§tzen auf.¬†

- Anzeige -

Aus Parkbuchten werden Orte der Begegnung

In M√ľnchen wurden die Schanig√§rten als gro√üer¬†Gewinn an Lebensqualit√§t verbucht. Insgesamt entstanden im vergangenen Jahr auf 1.150 Parkpl√§tzen zirka 5.300 zus√§tzliche Pl√§tze f√ľr G√§ste.

F√ľr alle Schanig√§rten-Liebhaber gibt es auch 2021 sehr gute Nachrichten: Zwischen April und Oktober d√ľrfen die Freischankfl√§chen erneut auf Parkbuchten entstehen.

Fehlende Parkm√∂glichkeiten sorgen f√ľr Kritik

Dennoch sorgte die Corona-Notl√∂sung auch f√ľr Kritik. Rund 150 Beschwerden gingen bei der Stadt ein und beklagten den Entfall von Parkpl√§tzen. Nichtsdestotrotz sprechen sich die Stadtr√§te f√ľr den Erhalt der Schanig√§rten in M√ľnchen ach f√ľr die n√§chsten Jahre aus.

Mehr Beitr√§ge aus M√ľnchen aktuell

- Anzeige -