- Anzeige -

Fahndung

Polizei sucht nach Flaschenwerfer aus dem Englischen Garten

Aktualisiert 01.06.2021 - 12:39 Uhr

0

Erneut hat sich im Englischen Garten eine gewalttätige Auseinandersetzung mit mehreren Verletzten ereignet. Jetzt sucht die Polizei mit Fotos nach einem Flaschenwerfer. Wer kennt diesen Jugendlichen?

Polizei sucht nach Flaschenwerfer aus dem Englischen Garten

Foto: Polizei München

Wer kennt diesen Jugendlichen?

Am Samstag, 24.04.2021, kam es erneut zu Körperverletzungsdelikten im Englischen Garten, bei denen drei Personen verletzt wurden. Gegen 18:30 Uhr, erreichten den Polizeinotruf 110 mehrere Meldungen von Mitteilern aus dem Englischen Garten darüber, dass sich dort eine größere Anzahl von Personen schlagen würde. Bei Eintreffen der Polizeibeamten hatte sich die Situation beruhigt und die vermeintlichen Täter waren in unbekannte Richtungen geflohen. Mehrere Personen konnten in weiterer Folge festgenommen werden, doch von einem Täter fehlt nach wie vor die Spur. Jetzt liegen der Polizei München Fotos vor.

- Anzeige -

Zwei Täter bereits angezeigt, von einem weiteren fehlt jede Spur

Bei den ersten Ermittlungen der Münchner Kriminalpolizei ergaben sich Hinweise auf drei bislang unbekannte Täter (eine männliche Person, die mit der Faust geschlagen haben soll, eine männliche Person, die mit einer Flasche geworfen haben soll und eine männliche Person, die mit einer Flasche geschlagen haben soll).

Inzwischen wurden zwei der Täter angezeigt, es handelt sich um einen 15- und einen 16-Jährigen.
Auf einem Video ist eine dritte Person zu erkennen, die Rahmen der Schlägerei, eine andere Person mit einer Flasche verletzt habe. Nach dem dritten Täter fahndet die Polizei nun unter Hochdruck. Es wird davon ausgegangen, dass es sich ebenfalls um einen Jugendlichen handelt. 

- Anzeige -

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Männlich, 15-17 Jahre alt, schwarze Haare, seitlich abrasiert; Bekleidung: rote Adidas Trainingshose, schwarzes Sweat-Shirt, weiße Turnschuhe und braune Umhängetasche.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei München

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -