- Anzeige -

95.5 Charivari, tz und M├╝nchner Merkur

OB-Wahl: Reiter in unserer Umfrage deutlich vorne

Aktualisiert 28.02.2020 - 17:27 Uhr

0

Die Kommunalwahlen in Bayern r├╝cken immer n├Ąher - am 15. M├Ąrz 2020 wird auch in M├╝nchen gew├Ąhlt. Besonders spannend d├╝rfte die Wahl des M├╝nchner Oberb├╝rgermeisters werden. Schon jetzt zeigt sich ein ganz klarer Trend f├╝r Dieter Reiter.

OB-Wahl: Reiter in unserer Umfrage deutlich vorne

┬ę Foto: Die Gr├╝nen | SPD | CSU

Repr├Ąsentative Wahl-Umfrage von 95.5 Charivari, tz und M├╝nchner Merkur

Alle Details und die genauen Zahlen der Umfrage gibt es am Montag (5 Uhr) hier und im Radio.

OB Dieter Reiter (SPD) darf sich berechtigte Hoffnungen auf seine Wiederwahl machen, die Gr├╝nen k├Ânnten st├Ąrkste Kraft im Stadtrat werden. Dies sind die wesentlichen Ergebnisse einer repr├Ąsentativen Erhebung zur Kommunalwahl am 15. M├Ąrz, die das Meinungsforschungsinstitut INSA im Auftrag von 95.5 Charivari,┬átz und M├╝nchner Merkur vorgenommen hat. Die Befragung fand im Zeitraum zwischen 19. und 25. Februar statt. 1009 Personen nahmen daran teil.

- Anzeige -

OB Reiter landet demnach mit gro├čem Vorsprung auf Platz eins. Sogar eine absolute Mehrheit im ersten Wahlgang scheint nicht ausgeschlossen zu sein. Katrin Habenschaden von den Gr├╝nen w├╝rde die Stichwahl erreichen, allerdings nur mit knappem Vorsprung vor Kristina Frank (CSU). Es d├╝rfte also zu einem spannenden Rennen um Platz zwei kommen.

Au├čer Reiter, Habenschaden und Frank treten elf weitere OB-Kandidaten an. Diese spielen INSA zufolge aber keine Rolle. Alle restlichen Bewerber landen unter f├╝nf Prozent. Reiter kann der Umfrage zufolge ├╝ber alle Parteigrenzen hinweg punkten, nicht nur bei seiner Stammw├Ąhlerschaft der SPD.

INSA untersuchte au├čerdem das Wahlverhalten nach Altersgruppen und Geschlecht differenziert. Auch hier sind interessante Zahlen zu vermelden. Alle Details dazu und die genauen Zahlen gibt es am Montag.

Umfrage-Ergebnisse zur Stadtratswahl

Auch die Stadtratswahl war Bestandteil der Befragung. Die entscheidende Frage: Reicht es f├╝r die aktuelle Rathaus-Regierung von SPD und CSU noch einmal zu einer Mehrheit? Danach sieht es INSA zufolge nicht aus. Die Gr├╝nen w├╝rden st├Ąrkste Kraft werden. SPD und CSU w├Ąren gleichauf, aber mit Respektabstand zu den Gr├╝nen. Die k├Ânnten sich wom├Âglich ihren Regierungspartner aussuchen ÔÇô CSU oder SPD.

Weil das Rennen sehr eng ist, m├╝sste aber eventuell eine dritte Partei in eine Koalition mit aufgenommen werden. Auf Platz vier w├╝rde gem├Ą├č der Umfrage die AfD landen.

Das wichtigste Anliegen der M├╝nchner sind die "Mieten"

Als wichtigstes Zukunftsthema nannten die Befragten mit Riesen-Abstand ÔÇ×g├╝nstigere MietenÔÇť. Frauen hielten dieses Thema noch deutlich h├Ąufiger f├╝r dringlich als M├Ąnner. Dahinter folgen die Bereiche Tram- und U-Bahn-Ausbau sowie an Position drei der Wunsch nach mehr Gr├╝nfl├Ąchen.┬á ┬á ┬á┬á

Mehr Beitr├Ąge und Themen

- Anzeige -