- Anzeige -

MVG

Neue Bildschirme zeigen Linienverlauf im Bus

Aktualisiert 19.11.2020 - 12:44 Uhr

0

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) verbessert in ihren Linienbussen die Fahrgastinformation. 

Neue Bildschirme zeigen Linienverlauf im Bus

Foto: SWM / MVG

Digital auf ganzer Linie

Digitale Displays ersetzen die bisherigen analogen Linienverlaufsschilder. Die neuen Anzeigen sind echtzeitf├Ąhig. Sie zeigen den kompletten Linienverlauf mit der Live-Position des Busses sowie die Namen der nachfolgenden Haltestellen samt Umsteigem├Âglichkeiten. Bei Umleitungen kann der Linienverlauf auch in der Anzeige angepasst werden, um die Fahrg├Ąste ad├Ąquat zu informieren.

- Anzeige -

Fast alle Busse werden mit der neuen Funktion ausgestattet

ÔÇ×Das neue Display sorgt f├╝r mehr Durchblick beim Busfahren. Das macht die Nutzung noch einfacher und attraktiverÔÇť, sagt MVG-Buschef Veit Bodenschatz. J├╝ngst wurden 330 Busse mit den neuen Bildschirmen ausgestattet, weitere 120 folgen bis Anfang 2021. Neu beschaffte Busse werden direkt mit dem digitalen System ausgestattet.

- Anzeige -

Die MVG wurde f├╝r das Projekt finanziell unterst├╝tzt

Das Bundesministerium f├╝r Verkehr und digitale Infrastruktur hat die Beschaffung der Linienverlaufsdisplays mit rund 1,2 Millionen Euro als Beitrag zur Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme gef├Ârdert. Die Unterst├╝tzung erfolgte im Rahmen des ÔÇ×Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020ÔÇť und entspricht im konkreten Fall etwa 50 Prozent der Kosten.

Mehr Beitr├Ąge aus M├╝nchen aktuell

- Anzeige -