- Anzeige -

Zeugenaufruf

Münchnerin in eigener Wohnung angegriffen

Aktualisiert 18.12.2019 - 17:34 Uhr

0

Eine Münchnerin ist von einem unbekannten Mann in ihrer eigenen Wohnung attackiert worden, nachdem sie auf ein Klopfen ihre Haustüre geöffnet hat. Die Polizei fahndet nach dem Täter - wer hat Hinweise?

Münchnerin in eigener Wohnung angegriffen

Symbolbild: pixabay

Polizei bittet dringend um Hinweise zum Täter

Vierzig Minuten lang Horror in der eigenen Wohnung: am Samstag, den 07.12.2019, kurz nach 8.00 Uhr, hat ein bislang unbekannter Mann eine Frau in ihrem eigenen Haus in der Bärmannstraße im Münchner Stadtteil Pasing angegriffen, nachdem diese ihm auf Klopfen geöffnet hatte. Erst als der Ehemann gegen 8.40 Uhr nach Hause kam, flüchtete der Täter.

- Anzeige -

Bei dem Angriff in der Wohnung kam es neben sexualisierten Übergriffen auch zu Würgeangriffen und Schlägen durch den unbekannten Täter. Aus diesem Grund ermittelt die Polizei München nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die 60-jährige Bewohnerin wurde bei dem Angriff verletzt und in eine Klinik eingeliefert, inzwischen konnte sie das Krankenhaus wieder verlassen.

Zeugenaufruf und Täterbeschreibung:

Unmittelbar nach der unfassbaren Tat hat die Polizei eine großangelegte Anwohnerbefragung in der Bärmannstraße durchgeführt. Der Täter wird von Zeugen wie folgt beschrieben:

Ca. 35-45 Jahre alt, ca. 185-190 cm groß, osteuropäischer Typ, kräftig-massige Gestalt, rund-dickliches Gesicht, dunkelblonde oder braune, kurze Haare. Er war bekleidet mit einem olivgrünen Parka mit Kapuze, mittelblauer Jeans, mittelbraunen Schnürstiefeln mit hellerer Sohle.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -