- Anzeige -

Wohl keine konkrete Gefahr

M√ľnchner Kitas: Nazi-Drohbriefe

Aktualisiert 19.07.2018 - 14:52 Uhr

0

Die Polizei ist vermehrt mit Streifen vor Kinderg√§rten und Kitas in M√ľnchen unterwegs. In der vergangenen Woche waren rassistische Drohbriefe aufgetaucht.¬†

M√ľnchner Kitas: Nazi-Drohbriefe

Die Polizei verstärkt ihre Präsenz

Im M√ľnchner S√ľden sind in den letzten Tage immer wieder Drohbriefe in Kitas, Beh√∂rden und kirchlichen Einrichtungen aufgetaucht. Insgesamt 31 solcher Briefe wertet der Staatsschutz beim Polizeipr√§sidium M√ľnchen inzwischen aus.

- Anzeige -

Der Inhalt sind v√∂llig wirre, rassistische Beschimpfungen und Parolen. Auff√§llig ist auch das gro√üe Hakenkreuz direkt neben dem Briefkopf. Insgesamt sind 16 Kinderg√§rten und Kindertagesst√§tten betroffen, vor allem in Unterhaching. Kinder mit Migrationshintergrund beschimpft der Verfasser darin als¬†"biologischen M√ľll", als "Dreck aus dem Nahen Osten" und droht damit, vergiftete S√ľ√üigkeiten zu verteilen.

Polizei sieht keine konkrete Gefahr

Die Polizei hat informiert die Eltern und sagt, die Drohszenarien seien nicht ernst zu nehmen. Der Absender sei ihrer Einschätzung nach  ein "Irrer", der Inhalt der Briefe sei teils "völlig wirr". Die Polizei-Streifen vor den Kitas sollen Eltern, Kinder und Betreuer beruhigen.

Die Drohungen richteten sich auch gegen √Ąmter und Beh√∂ren, zum Teil gegen ganz bestimmte Personen. So wurde in den Briefen gefordert, bestimmte Mitarbeiter zu entlassen oder zu verhaften.

Vor einigen Tagen ist bekannt geworden, dass die ersten Drohbriefe bereits im Februar 2017 an √Ąmter und Beh√∂rden verschickt wurden. Ein weitererer Brief folgte im Dezember 2017. Die gr√∂√üte Anzahl an Briefen wurden seit dem 4. Juli 2018 verschickt.

Die Polizei geht davon aus, dass alle Briefe von einer einzigen Person stammen. Das legen der Aufbau und die Wortwahl nahe. Alle wurden mit der Post verschickt.¬†Jetzt ermittelt das K 44, zust√§ndig f√ľr rechtsmotivierte Straftaten. Die Briefe werden im Labor auf DNS-Spuren und Fingerabdr√ľcke untersucht.¬†

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -