- Anzeige -

Coronavirus in München

München überschreitet Grenzwert: Gelten ab morgen Ausgangssperren?

Aktualisiert 08.12.2020 - 10:45 Uhr

0

Gelten in München bereits ab morgen strengere Corona-Regeln? Was die 7-Tage-Inzidenz von 202 für München bedeuten könnte, findest du hier in der Übersicht.

München überschreitet Grenzwert: Gelten ab morgen Ausgangssperren?

© Foto: shutterstock

Corona-Hotspot Regeln auch in München?

Laut Robert-Koch-Institut hat die Stadt München heute den 7-Tage-Inzidenzwert von 200 überschritten – für München liegt er bei 202,1.


- Anzeige -

Erst am Sonntag hat das Kabinett in einer Sondersitzung in München einen strengeren Kurs für den Kampf gegen Corona beschlossen. Die strengen Anti-Corona-Regeln – mit Beschränkungen auch über den Jahreswechsel – sollen am  heutigen Dienstag auch noch vom Landtag beraten und beschlossen werden.


+++ Hier nachlesen: Bayern verschärft Corona-Regeln – das sind die Änderungen im Überblick +++


Darunter auch die Hotspot-Bestimmungen, die dann voraussichtlich auch für München gelten würden.

- Anzeige -

Erweiterte Ausgangssperre in Hotspots

In Landkreisen oder kreisfreien Städten mit einer Inzidenz von mehr als 200 gilt darüber hinaus:

Zwischen 21 Uhr und 5 Uhr früh gilt eine erweiterte Ausgangssperre. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist während dieser Zeit nur aus folgenden Gründen zulässig:

  • die Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten,
  • medizinische und veterinärmedizinische Notfälle,
  • die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts,
  • die Begleitung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen,
  • die Begleitung Sterbender,
  • Handlungen zur Versorgung von Tieren,
  • ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen.
  • An den Weihnachtstagen 24. – 26. Dezember gilt als Ausnahmegrund auch die Teilnahme an einem Gottesdienst (insb. Christmette).

- Anzeige -

Schule in Hotspots

In Hotspots ab einer Inzidenz von 200 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in einer Woche sollen die Schüler ab der achten Klasse sogar komplett in den Distanzunterricht wechseln. Einzig Grundschüler und die jeweiligen Abschlussklassen der Schulformen, Berufliche Oberschulen sowie Förderschulen werden wie bisher unterrichtet.


Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -