- Anzeige -

Coronavirus in M√ľnchen

M√ľnchen: Gericht kippt Alkoholverbot – trotzdem bleibt es dieses Wochenende bestehen

Aktualisiert 28.08.2020 - 21:17 Uhr

0

Jetzt doch kein Alkoholverbot? Gericht kippt die Entscheidung um ein Alkoholverbot in M√ľnchen aber ACHTUNG! das gilt vorerst nicht f√ľr alle.

M√ľnchen: Gericht kippt Alkoholverbot – trotzdem bleibt es dieses Wochenende bestehen

© Foto: shutterstock (Symbolbild)

Fragen und Antworten zum Alkoholverbot in M√ľnchen

UPDATE 28.08.2020 – 20 Uhr:

Das Verwaltungsgericht M√ľnchen hat das Alkoholkonsumverbot¬† in einer Eilentscheidung wegen Unverh√§ltnism√§√üigkeit ausgesetzt ‚Äď zumindest f√ľr einen M√ľnchner. Grund ist die vorangegangene Klage eines M√ľnchners gewesen.

- Anzeige -

ABER! Die¬†Befreiung vom Verbot gilt vorerst wohl¬†nur f√ľr den Kl√§ger ‚Äď zumindest an diesem Wochenende gilt das Alkoholverbot f√ľr den Rest der M√ľnchner also trotzdem. Auch das Verkaufsverbot ab 21 Uhr wurde vom Gericht nicht beanstandet.

[MD_Portal_Script ScriptID="9529467" location="leftALone"]

Ab sofort gilt das n√§chtliche Alkoholverbot in M√ľnchen

Wegen der steigenden Zahl an Corona-Neuinfektionen hat die Landeshauptstadt M√ľnchen eine Allgemeinverf√ľgung √ľber ein n√§chtliches Alkoholverbot im √∂ffentlichen Raum erlassen. Wir kl√§ren die Fragen zum Alkoholverbot, den Bu√ügeldern und Kontrollen.


+++ Das Alkoholverbot gilt ab sofort (28.08) f√ľr die n√§chsten sieben Tage! +++


Was bedeutet das Alkoholverbot und wo gilt es?

  • Es darf im gesamten Gebiet der Landeshauptstadt M√ľnchen sieben Tage lang von 21 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages keinerlei Alkohol mehr verkauft werden, einzige Ausnahmen sind der Ausschank zum unmittelbaren Konsum vor Ort in der Gastronomie und auf genehmigten Veranstaltungen.
  • Es darf im gesamten Gebiet der Landeshauptstadt M√ľnchen sieben Tage lang von 23 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages keinerlei Alkohol mehr im √∂ffentlichen Raum konsumiert werden, einzige Ausnahmen sind die Freischankfl√§chen der Gastronomie und genehmigte Veranstaltungen.
- Anzeige -

Wie hoch sind die Bußgelder bei Verstößen?

  • Das Bu√ügeld f√ľr unerlaubten Alkoholkonsum im √∂ffentlichen Raum nach 23 Uhr betr√§gt mindestens 150 Euro.
  • Wer als Verkaufender gegen das Verkaufsverbot nach 21 Uhr verst√∂√üt, wird mit einem Bu√ügeld in H√∂he von mindestens 500 Euro belangt.

Abhängig von Situation und Verhalten sowie im Wiederholungsfall kann das Bußgeld jeweils höher ausfallen Рdie Maximalstrafe liegt bei 25.000 Euro.


- Anzeige -

Wie lange gilt das Alkoholverbot in M√ľnchen?¬†

Ab sofort gilt das Verbot f√ľr eine Dauer von sieben Tagen.

Wer kontrolliert das¬†Alkoholverbot in M√ľnchen?¬†

F√ľr die Durchsetzung von Ma√ünahmen zum Infektionsschutz im √∂ffentlichen Raum ist in erster Linie die Polizei zust√§ndig. Flankierend sind unterst√ľtzende Schwerpunkteins√§tze des Kommunalen Au√üendienstes (KAD) der Landeshauptstadt denkbar, wie sie auch jetzt schon zeitweise am G√§rtnerplatz erfolgen.

Was den Verkauf betrifft, werden das auch die Bezirksinspektionen und die Gewerbebeh√∂rde der Stadt im Rahmen ihres √ľblichen Au√üendienstes mit √ľberpr√ľfen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -