- Anzeige -

Weniger Autos in der Stadt?

Mit dem Auto in die Stadt: Parken in M├╝nchen wird bald teurer

Aktualisiert 02.06.2022 - 08:12 Uhr

0

Die Geb├╝hren in den Parklizenzgebieten steigen bald ÔÇô sie werden sich verdoppeln. Das hat der Mobilit├Ątsausschuss des Stadtrats beschlossen.

Mit dem Auto in die Stadt: Parken in M├╝nchen wird bald teurer

┬ęshutterstock

Parkuhren sollen in halbem Jahr umgestellt sein

Der Mobilit├Ątsausschuss des Stadtrats hat beschlossen, bald die Parkgeb├╝hren in der Stadt anzuheben. K├╝nftig m├╝ssen Autofahrer zwei Euro pro Stunde zahlen ÔÇô statt wie bisher einen Euro.
- Anzeige -

Die Tagesgeb├╝hr von sechs Euro wird auf elf Euro angehoben. In etwa einem halben Jahr sollen die neuen Preise zu sehen sein, wenn die Parkuhren umgestellt worden sind.

Mehreinnahmen sollen in den Nahverkehr flie├čen

SPD/Volt, die Gr├╝nen, ├ľDP und die Linke haben sich f├╝r die Geb├╝hrenerh├Âhung eingesetzt. Die Stadt rechnet dadurch mit 14,6 Millionen Euro Mehreinnahmen pro Jahr. Das Geld soll laut Gudrun Lux (Gr├╝ne) voll in den ├Âffentlichen Personennahverkehr flie├čen.

Erfahrungen mit h├Âheren Parkgeb├╝hren konnte die Stadt bereits sammeln. 2018 wurden im Zuge des Projektes "City2Share" (Untersendling und Glockenbachviertel) die Parkgeb├╝hren von 18 bis 23 Uhr bereits verdoppelt. Der Andrang von Parkplatzsuchenden ging sp├╝rbar zur├╝ck. Die Belegung der Stellpl├Ątze mit Parkschein fiel um 22 Prozent in Untersendling und 49 Prozent im Glockenbackviertel.
- Anzeige -

Mobilit├Ątsreferent Georg Dunkel geht davon aus, dass der neue vorhandene Parkraum damals wie auch k├╝nftig von Bewohnern mit Anwohnerlizenz sowie von lokalen Gewerbetreibenden genutzt w├╝rde.

Mehr Beitr├Ąge aus M├╝nchen aktuell

- Anzeige -