- Anzeige -

Einkaufen im Freien

Maskenpflicht: Diese Regelungen gelten fĂŒr Viktualienmarkt und andere MĂ€rkte

Aktualisiert 11.05.2020 - 15:55 Uhr

0

Viele MĂŒnchner gehen regelmĂ€ĂŸig auf dem Viktualienmarkt oder anderen WochenmĂ€rkten einkaufen. Doch wie verhĂ€lt es sich dort mit der Maskenpflicht? Muss ich auch beim Einkaufen im Freien eine Maske tragen?

Maskenpflicht: Diese Regelungen gelten fĂŒr Viktualienmarkt und andere MĂ€rkte

Foto: Shutterstock

Muss ich auf Wochen- und BauernmÀrkten im Freien eine Maske tragen?

Seit dem 27. April 2020 gilt fĂŒr den Einzelhandel in Bayern die Maskenpflicht. FĂŒr die festen LebensmittelmĂ€rkte sowie Wochen- und BauernmĂ€rkte in MĂŒnchen, die im Freien stattfinden, war diese Regelung bislang jedoch nicht eindeutig festgelegt. Muss auch beim Einkaufen im Freien von KĂ€ufern und VerkĂ€ufern eine Maske getragen werden?

- Anzeige -

ZunĂ€chst wurde eine generelle Maskenpflicht auf allen MĂ€rkten ausgesprochen. Aus PraktikabilitĂ€tsgrĂŒnden haben die Markthallen MĂŒnchen den Freistaat Bayern um Klarstellung gebeten. 

Maskenpflicht nur innerhalb von MarktstÀnden

Eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) bei VerkaufsstÀnden im Freien, also auf Wochen- und BauernmÀrkten, vor MarktstÀnden oder auf MarktflÀchen, gilt demnach nicht.

Und: Beim Verkauf in festen MarktgebĂ€uden, wie auf den vier festen MĂŒnchner LebensmittelmĂ€rkten, muss eine Maske getragen werden. Also: sobald es eine TĂŒr gibt, muss man dahinter eine Mund-Nasen-Maske tragen. Die vier festen MĂŒnchner LebensmittelmĂ€rkte sind der Viktualienmarkt, der Elisabethmarkt, der Markt am Wiener Platz und der Pasinger Viktualienmarkt. Doch auch hier gilt: die MarktstĂ€nde, die sich im Freien befinden, können ohne Maske im Rahmen des Einkaufs besucht werden.

[MD_Portal_Script ScriptID="9217250" location="leftALone"]

Alltagsmasken mĂŒssen danach nur innerhalb von MarktstĂ€nden getragen werden. Jeder darf natĂŒrlich gerne freiwillig eine Maske auch beim Einkauf im Freien aufsetzen.

Beim Einkauf Mindestabstand einhalten und Waren nicht anfassen

Das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern sowie die ĂŒblichen Hygieneregeln mĂŒssen aber weiterhin eingehalten werden. Weder Waren noch andere Personen dĂŒrfen berĂŒhrt werden.

Mehr BeitrÀge und Themen

- Anzeige -