- Anzeige -

Terror in Schweden

LKW rast in Menschenmenge in Stockholm

Aktualisiert 10.04.2017 - 11:54 Uhr

0

Ein Lastwagen ist in Stockholm auf einer zentralen Einkaufsstraße in eine Menschenmenge gerast. Der schwedische Geheimdienst und die Polizei sprechen von einem Anschlag.

LKW rast in Menschenmenge in Stockholm

Auf der Stockholmer Haupteinkaufsstraße Drottninggatan ist ein Lastwagen erst in eine Menschenmenge und dann in ein Kaufhaus gerast. Der schwedische Geheimdienst und die Polizei sprechen von einem Anschlag.

Mehrere Tote und Verletzte

Berichten zufolge gibt es mindestens drei Tote und mehrere Verletzte. Reporter vor Ort sprechen außerdem von einem Brand auf der Einkausstraße. Durch die Stadt fahren Polizeiwagen, aus denen Beamte  "Warnung vor einer Terrortat" rufen.

Öffentlicher Verkehr eingestellt

Das Kaufhaus Nordiska Kompaniet (NK) wurde evakuiert. Das schwedische Verkehrsamt hat vorläufig den Zugverkehr gestoppt, der zum oder über den Hauptbahnhof von Stockholm führt. Auch der U-Bahnverkehr in Stockholm ist komplett eingestellt worden.

Erste Festnahme durch Polizei

Bereits kurz nach dem Geschehen hat die schwedische Polizei offenbar eine verdächtige Person gefasst. Bei dem Kleinlastwagen handelt es sich um ein Firmenfahrzeug der schwedischen Brauerei Spendrups, das laut Angaben der Brauerei unrechtmäßig entwendet wurde.

- Anzeige -

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -